Man­che mö­gen’s heiß

Chris­ti­an Ma­ga­dits rauch­te bis zum 30. Ge­burts­tag täg­lich drei Pa­ckerl Zi­ga­ret­ten, jetzt be­rei­tet er sich auf den här­tes­ten Ul­tralauf der Welt vor

Kronen Zeitung - - Sport - Flo­ri­an Grö­ger

Ei­ne Gür­tel­schnal­le als Le­benstraum. Könn­te man sich auch kau­fen – will Chris­ti­an Ma­ga­dits aber nicht. Lie­ber ver­sucht er im Ju­li den här­tes­ten Ul­traLauf der Welt, den „ Bad­wa­ter“über 135 Mei­len oder 217,26 Ki­lo­me­ter in we­ni­ger als 40 St­un­den zu be­wäl­ti­gen. Dann gibt es die Gür­tel­schnal­le. Für al­le un­ter 48 St­un­den ei­ne Ur­kun­de . . .

Be­gon­nen hat die Lauf­kar­rie­re des 47- Jäh­ri­gen in ei­ner Arzt­pra­xis. Drei Schach­teln S Zi­ga­ret­ten und die Fei­er­abend­bie­re setz­ten dem Kör­per zu. Nach ei­nem erns­ten Ge­spräch wur­den Lauf­schu­he ge­kauft, „ da­zu hab ich den Zi­ga­ret­ten ab­ge­schwo­ren“, er­zählt der OMV- Mit­ar­bei­ter, der als In­spek­tor im Kraft­werks­be­reich tä­tig ist, da­bei auch im Kes­sel­haus ar­bei­tet.

„ Da hat es oben 60, 70 Grad, kannst du das Stie­gen­ge­län­der nicht an­grei

fen.“Kein Pro­blem – denn Ma­ga­dits, zwei­fa­cher Ge­win­ner des „ Race across Bur­gen­land“über 218 Ki­lo­me­ter, liebt die Hit­ze: „ Am liebs­ten lau­fe ich im Ju­ni und Ju­li. Da macht es nichts, dass es beim Start des „ Bad­wa­ter“im De­ath Val­ley um die 50 Grad hat.

Für die Tor­tur gab es 1000 An­mel­dun­gen, 100 Ath­le­ten dür­fen star­ten. Mit­tels Fra­ge­bo­gen be­wer­tet ei­ne vier­köp­fi­ge Ju­ry die Eig­nung der Be­wer­ber, ver­gibt Punk­te – die Bes­ten sind da­bei.

Auch Co­la und Twin­ni

So kommt man zu ei­ner Fi­nis­her- Quo­te von 80 Pro­zent, gab es in der 32- jäh­ri­gen Ge­schich­te auch noch kei­nen To­des­fall. Vier­tau­send Ki­lo­me­ter spult Ma­ga­dits pro Jahr ab – „ in­ten­siv, aber für mich kei­ne ver­lo­re­ne, son­dern ge­won­ne­ne Zeit“, sagt der Wiener, der be­reits 80 Paar Lauf­schu­he ver­braucht hat.

Und den Flüs­sig­keits­be­darf für den Weg zum Whit­ney Por­tal in Ka­li­for­ni­en auf 2.530 Me­ter Hö­he be­reits ge­nau be­rech­net: „ 1,2 Li­ter pro St­un­de, macht bei 30 St­un­den 36 Li­ter!“Wo­bei es zwi­schen­durch auch ein­mal ein Co­la oder wie zu­letzt im Bur­gen­land ein Twin­ni- Eis sein darf.

Beim „ Bad­wa­ter“, dem här­tes­ten Ul­tra- Lauf der Welt, hat es zu Be­ginn 50 Grad.

Ma­ga­dits sieg­te im Bur­gen­land.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.