Streit um Er­halt der grü­nen Lun­ge

„Leit­bild, nach­dem al­les zu­be­to­niert ist“

Kronen Zeitung - - WIEN - Alex Schön­herr

Die Bür­ger­initia­ti­ven St­ein­hof und Gal­lit­zin­stra­ße sind „fas­sungs­los“und wer­fen den Grü­nen Schein­hei­lig­keit vor. Aus­lö­ser ist ei­ne Mel­dung des Ge­mein­de­rats Pe­ter Kraus. Dar­in lobt der grü­ne Man­da­tar das von der Stadt er­stell­te Leit­bild zum Schutz der „grü­nen Lun­ge“Wi­ens. „Ali­bi­ak­ti­on“, wet­tern Bür­ger­initia­ti­ven.

Das Leit­bild „Grün­räu­me Neu“legt Zo­nen fest, die „für die kom­men­den Jahr­zehn­te“nicht ver­baut wer­den dür­fen. „Das ist nicht nur die größ­te Si­che­rung von Grün­raum seit über 100 Jah­ren, son­dern ein Pro­jekt für die Zu­kunft der nächs­ten Ge­ne­ra­tio­nen“, er­klärt Kraus. „Wir brau­chen die­se Flä­chen, da­mit fri­sche Luft in die Stadt flie­ßen kann. Oh­ne die Grü­ne Lun­ge er­stickt die Stadt“, schreibt Kraus wei­ter. Für die bei­den Bür­ger­initia­ti­ven im Wes­ten Wi­ens, die ge­gen gro­ße Bau­vor­ha­ben im Bio­sphä­ren­park

Wie­ner Wald zu Fel­de zie­hen, ist das ein Hohn. „Das Leit­bild gilt wohl erst, nach­dem al­les zu­be­to­niert ist. Wir fürch­ten, das ist ei­ne rei­ne Ali­bi­ak­ti­on, um vom ak­tu­el­len Bau­wahn­sinn ab­zu­len­ken“, wet­tern die BIAk­ti­vis­tin­nen Ca­ro­la Röh­rich und Alex­an­dra Dörf­ler. Ein­zig ein so­for­ti­ger Baustopp wä­re ehrlich.

Das Leit­bild soll An­fang 2020 den Po­lit-Gre­mi­en zum Be­schluss vor­ge­legt wer­den. Die SPÖ ist be­geis­tert: „Da­mit bleibt Wi­en auch in Zu­kunft cool.“

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.