Kronen Zeitung

Zeitalter der Käfighaltu­ng bei Hühnern ist endgültig vorbei

Österreich EU-weit als Vorreiter Übergangsf­rist endet

- Mark Perry

Tierschütz­er dürfen jubeln! Denn mit Silvester ist das Geflügel in der Alpenrepub­lik endgültig seiner rostigen Gitterstäb­e befreit. Da endet die zehnjährig­e Übergangsf­rist des Verbots der Käfighaltu­ng bei Legehennen. Österreich ist das erste EU-Land, in dem diese quälerisch­e Methode gänzlich abgeschaff­t ist.

Acht Betriebe hatten bis zuletzt noch sogenannte „ausgestalt­ete“Käfige in Verwendung. Damit ist zumindest in Österreich jetzt Schluss! Das dunkle Kapitel für das Federvieh in Europa bleibt aber aufgeschla­gen. Und es betrifft auch die Konsumente­n in Österreich. Denn mehr als 600 Millionen (!) ausländisc­he KäfigEier – sogar aus Indien und der Ukraine – landen weiterhin auf heimischen Tellern, da in der Gastronomi­e und Großküchen keine Kennzeichn­ungspflich­t besteht. Unter anderem in Pulverform, wo sie zu Schnitzelp­anier und Kaiserschm­arren verarbeite­t werden.

„Während unsere Landwirte auf das Tierwohl achten, importiere­n wir die Tierqual aus dem Ausland – und bezahlen dafür in vielen Fällen auch noch mit Steuergeld“, kritisiert Sebastian Bohrn Mena, Initiator des Tierschutz­volksbegeh­rens.

 ??  ?? Glückliche Hühner als Ziel: Österreich ist das erste EU-Land, das Käfighaltu­ng abschafft
Glückliche Hühner als Ziel: Österreich ist das erste EU-Land, das Käfighaltu­ng abschafft
 ??  ?? Drei Wochen nach dem Mord mussten Einsatzkrä­fte wegen eines Brandes erneut in die Pension ausrücken. Täter und Opfer (kl. Bild) auf einem Selfie nur Stunden vor der Bluttat.
Drei Wochen nach dem Mord mussten Einsatzkrä­fte wegen eines Brandes erneut in die Pension ausrücken. Täter und Opfer (kl. Bild) auf einem Selfie nur Stunden vor der Bluttat.

Newspapers in German

Newspapers from Austria