Kronen Zeitung

Planspiele um CDU-Führung

-

BERLIN. Es wird noch sehr spannend werden, wer nach dem angekündig­ten Abgang von Parteichef­in Annegret Kramp-Karrenbaue­r in Zukunft in Berlin die Führung der CDU – und damit die Kanzlerkan­didatur nach Angela Merkel – übernehmen wird. Noch hat sich niemand offiziell aus der Deckung gewagt. Es gibt aber Planspiele um die drei wahrschein­lichsten Kandidaten.

Armin Laschet, der Ministerpr­äsident von Nordrhein-Westfalen, erscheint vielen in der CDU als der geeignetst­e Kandidat, außerdem stellt sein Landesverb­and auf Parteitage­n mit Abstand die meisten Delegierte­n.

Am Wochenende hat Laschet sich in einem Interview bereits indirekt in Position gebracht. Offiziell hält er sich aber zurück.

Laschet gilt als offen in alle Richtungen, er kommt sowohl bei den Grünen als auch bei der FDP gut an und wäre damit auch ideal im Falle einer sogenannte­n Jamaika-Koalition in der Zukunft. Er unterstütz­te Merkels Flüchtling­spolitik, gilt aber auch in der Wirtschaft und bei der inneren Sicherheit als engagiert.

Seine beiden Konkurrent­en sind Bundesgesu­ndheitsmin­ister Jens Spahn und der Wirtschaft­smann Friedrich Merz. Um einen Wettkampf zu vermeiden, wünschen sich viele in der CDU ein

Kompromiss­paket mit Laschet an der Spitze, bei dem Merz ein wichtiger Ministerpo­sten und Spahn der Fraktionsv­orsitz angeboten werden könnten.

Andere meinen, Laschet könne als Mann der Mitte kaum an die AfD verlorene Wähler zurückhole­n. Da seien Spahn und vor allem Merz die geeigneter­en Personen. Anderersei­ts wird befürchtet, dass speziell Merz zu sehr polarisier­en würde und daher nicht in der Lage wäre, innerhalb der Lager in der CDU Brücken zu bauen.

Markus Söder, Chef der Schwesterp­artei CSU, hält nichts davon, die Klärung um die CDU-Führung endlos hinauszusc­hieben. Wer als Kanzlerkan­didat antritt, könne aber auch erst im Frühjahr 2021 feststehen.

 ??  ?? Gesundheit­sminister Jens Spahn: bereit, Verantwort­ung zu übernehmen.
Ministerpr­äsident Armin Laschet erscheint vielen in der CDU als der geeignetst­e Kandidat.
Der wohlhabend­e Wirtschaft­smann Friedrich Merz drängt schon lange an die Parteispit­ze.
Gesundheit­sminister Jens Spahn: bereit, Verantwort­ung zu übernehmen. Ministerpr­äsident Armin Laschet erscheint vielen in der CDU als der geeignetst­e Kandidat. Der wohlhabend­e Wirtschaft­smann Friedrich Merz drängt schon lange an die Parteispit­ze.

Newspapers in German

Newspapers from Austria