Kronen Zeitung

BRUTALE JUGENDBAND­E AUSGEFORSC­HT

-

Sie ist die einzige Frau unter den diesjährig­en Anwärtern zum Polizei-Oscar. Kinder und Eltern im 22. Bezirk können dank des Einsatzes von Inspektori­n Kathrin Entner wieder ruhig schlafen. Eine Gruppe Jugendlich­er hatte im Vorjahr die U-BahnStatio­nen unsicher gemacht. Schüler wurden abgepasst, bedroht, sie sollten Geld und Air Pods herausrück­en. Ansonsten drohe körperlich­e Gewalt. Ein 15-Jähriger wurde genötigt, von zu Hause Bargeld zu holen. Die Bande begleitete den Burschen sogar bis zur Wohnadress­e.

Doch diesmal gelang dem Opfer die Flucht. Er informiert­e seinen Bruder, der die Polizei rief. Da kommt Kathrin Entner ins Spiel. Die Informatio­nslage ist zunächst dürftig. Die Erpresserg­ruppe umfasst etwa sieben Personen. Von einigen sind zumindest Spitznamen bekannt, die Zeugen vom Hörensagen kennen. Für die Inspektori­n beginnt eine intensive Recherche mit den Opfern und auf sozialen Medien.

Dort stößt die Beamtin auf einen „Bekannten“des mutmaßlich­en Bandenchef­s. Sie arrangiert einen fingierten Anruf mit dem Lockvogel, um den Haupttäter in die Falle

logen zu. Der 17-Jährige soll zu einem Treffen zur UBahn-Station Rennbahnwe­g kommen. Tatsächlic­h beißt er an und erscheint am vereinbart­en Ort völlig ahnungslos. Der Anführer wandert in Haft.

Seitdem ist Ruhe. Die 31jährige Beamtin hat Sportwisse­nschaften studiert, spielte profimäßig Fußball und trat 2014 in die Exekutive ein. „Mein Vater ist ebenfalls bei der Polizei.“

Seit 2016 sorgt sie in der PI Puchgasse in der Donaustadt für Recht und Ordnung. „Der Preis bekäme einem Platz im Wohnzimmer.“Neben einer Trophäe, die Entner bei der „Kronen Zeitung“bereits vor einigen Jahren gewonnen hat: Sie wurde damals zur Fußballeri­n des Jahres gewählt.

 ??  ?? Inspektori­n Kathrin Entner (31), PI Puchgasse.
Inspektori­n Kathrin Entner (31), PI Puchgasse.

Newspapers in German

Newspapers from Austria