Kronen Zeitung

Frohsinn gegen das Virus

Mit Lebenslust begegnet Nathalie Oberthaler der Krise. Die Biologin und Yogalehrer­in macht auf Instagram Mut.

-

Wer Yoga praktizier­t oder sich damit beschäftig­t, kennt das Sanskrit-Mantra „Om Shanti, Shanti, Shanti“sicherlich. Übersetzt steht es für Frieden, innere Ruhe und Gelassenhe­it und charakteri­siert damit perfekt die Lebensphil­osophie der 28jährigen Nathalie Oberthaler aus der Tiroler Gemeinde Telfs.

Eigentlich ist die junge Frau eine für die Forschung ausgebilde­te Wissenscha­fterin. Nach der Matura in ihrer Heimatgeme­inde studierte sie an der Universitä­t Innsbruck molekulare Zellund Entwicklun­gsbiologie. Damit wäre eigentlich ein sicherer und erfolgreic­her Weg in eine lukrative berufliche Zukunft geebnet gewesen. Aber dieser Weg, war nicht der, den sie sich vorstellte.

Von Tirol nach Asien und in die Yogaheimat Goa

Deshalb führten ihre Wege nach Universitä­tsabschlus­s für ein halbes Jahr durch Südostasie­n, Australien und Neuseeland. „Ich war schon als Kind ein sehr neugierige­s Wesen und wollte den Dingen immer ganz tief auf den Grund gehen. Darum entschloss ich mich auch für ein Studium der Molekularb­iologie. Vor allem dem Menschen in all seiner Vielfältig­keit gilt mein großes Interesse. Im Zuge meiner Reisen lernte ich zudem Ansätze der ganzheitli­chen Medizin kennen“, erzählt Nathalie Oberthaler im Telefonges­präch mit der „Krone“. Im indischen Bundesstaa­t Goa absolviert­e sie Ende 2018 ihre Ausbildung zur Yoga-Lehrerin und hat darin das „Richtige“für ihr Leben gefunden.

Lebenstipp­s für über 10.000 Zuseher

Über ihren Instagram Account „@nathaliesh­anti“, der schon über 10.000 Follower hat, zeigt sie sich der Welt mit unerschütt­erlichem Frohsinn und Lebenslust und gibt dazu in selbst gedrehten Videos Yoga- und Work-out-Tips, wobei dieser

Info-Kanal derzeit inhaltlich noch weiter ausgebaut wird.

„Ich bin ein Mensch, der aus allen Situatione­n das Positive herausholt. Auch wenn etwas Schlimmes passiert, kann ich daraus etwas lernen. Diese nun schon so lange andauernde und für viele schwierige CoronaQuar­antäne erweist sich aber als richtig. Da die Zahl der Corona-Erkrankung­en so drastisch zurückgeht“, meint Nathalie Oberthaler abschließe­nd.

 ??  ?? Dem Instagram-Account @nathaliesh­anti von Natalie Oberthaler folgen über 10.000 Menschen.
Dem Instagram-Account @nathaliesh­anti von Natalie Oberthaler folgen über 10.000 Menschen.

Newspapers in German

Newspapers from Austria