Kronen Zeitung

HEITERES BEZIRKSGER­ICHT Alles neu macht der Mai

-

Ich sitz jetzt in ganzn Tag im Park“, berichtete ein Pensionist dem Bezirksric­hter. „Unlängst hab i zuagschaut, wia a Anstreiche­r a Bankl lackiert hat. Vurmittag hat er de ane Hälfte lackiert und nachmittag­s de andere. Dadurch hat sa se ergebn, dass des Bankl am Nachmittag auf der an Hälfte scho trockn und auf der andern Hälfte no nass war.

Um a halba viere is a Herr kumma, hat se auf de trockene Hälfte gsetzt und hat Zeitung glesn. Bald danach is a zweiter Herr kumma, hat se de Bank angschaut und hat gsagt: ,Sagn S, is de Bank net frisch gestrichen? Mir scheint, es riacht so intensiv nach Farblack.‘

,Scho möglich‘, hat der Herr mit der Zeitung gsagt. ,Aber de Farb is scho trockn.‘

,San Se sicher?‘, hat der andere gsagt. ,De Bank schaut no sehr nass aus!‘

,Des täuscht‘, hat der

Zweite gsagt und is mit der Hand über de Lehne gfahrn. ,Alles scho staubtrock­n. De neichn Farbn trickern riesich schnell.‘

,Dann is guat‘, hat der andere gsagt und hat se aa niedergset­zt, durthin, wos no nass war.

,Des Gwand ruiniern, des fehlert ma no. Der Anzug is wia neich, i hab eahm heuer des erste Mal an.‘

,Ja, ja‘, hat der andere gsagt. ,Schön is er. Wo lassen Sie arbeitn?‘

So habns a Zeiterl plaudert, nach aner Weil sagt der auf der nassn Seitn: ,Könnt i a Stückerl Zeitung habn?‘

,Gern‘, hat der andere gsagt, und hat eahm a Stückl hinghaltn. ,Da habn S in

Spurt. Jetzt tuat se endlich wieder was in der Sportwelt nach dem Lockdown der Regierung.‘

Drauf streckt der andere de Hand aus, derglengts net, wüll zuweruckn und kann net. ,Was isn?‘, so der Zweite.

Sagt der andere: ,I kann mi net bewegn. I pick. De Bank is doch frisch gstrichn!‘

,Aber ka Spur‘, hat der Zweite gsagt und is aufgstandn. ,Gebn S ma de Hand, Se habn an Hexnschuss, i hülf Ihna auf.‘ Er hat eahm so gach mitsamt der Bank in d Höh grissn, dass de Knöpf vom Sakko ohgsprunga san. Der Rock is pickn bliebn, und der Herr is im Gilet dagstandn. De Hosn is no ganz. Nur des hintere Tascherl is ohtrennt.“Der Anstreiche­r muss Schadeners­atz leisten.

 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Austria