Kronen Zeitung

Denkmal für Helden der Krise

-

Der mysteriöse Street-ArtKünstle­r Banksy hat sich auf seine Weise bei den Helden der Corona-Krise bedankt: mit einem großen Gemälde im General Hospital in Southampto­n. Das Bild zeigt einen Buben, der eine Krankensch­wester-Puppe wie eine Superheldi­n durch die Luft schweben lässt.

Wie „Superman“lässt der kniende Bub eine Krankensch­wester durch die Luft fliegen. Street-Art-Künstler Banksy hinterließ dieses Werk im britischen General Hospital in Southampto­n. Auf einen Zettel schrieb er: „Danke für alles, was Sie tun. Ich hoffe, dies erhellt den Ort ein wenig, auch wenn es nur schwarz und weiß ist.“Bis Herbst können Besucher des Krankenhau­ses das Gemälde betrachten. Dann soll das ein Quadratmet­er große Artefakt mit dem Titel „Game Changer“(dt. Spielwende) versteiger­t werden. Der Erlös geht an den unterfinan­zierten Gesundheit­sdienst National Health Service (NHS). Bereits Anfang der Corona-Krise veröffentl­ichte der britische Künstler ein Werk aus dem Homeoffice. Dabei bemalte er seine Badezimmer­wand

mit Ratten und scherzte unter dem Foto auf Instagram: „Meine Frau hasst es, wenn ich von zu Hause aus arbeite.“

 ??  ??
 ?? Foto:REUTERS ??
Foto:REUTERS

Newspapers in German

Newspapers from Austria