Kronen Zeitung

Postamt über Abwesenhei­t informiere­n

Seit Mittwoch kennen wir die Corona-Regeln für das Weihnachts­fest. Wer zu seinen Liebsten in ein Bundesland fährt, sollte sich in der Zeit der Abwesenhei­t um seine Post kümmern.

-

Die Mieterhilf­e empfiehlt eine wichtige Maßnahme: Behördlich­e Schriftstü­cke (RSa- und RSb-Briefe) können auch in Abwesenhei­t zugestellt werden. Dies betrifft auch die Kündigung der Wohnung oder wichtige Schriftstü­cke des Vermieters. Bei Abwesenhei­t des Empfängers wird von der Post eine Benachrich­tigung hinterlass­en (gelber Zettel), das Schriftstü­ck beim Postamt hinterlegt. Dies gilt in den meisten Fällen als zugestellt.

Der einfachste Weg, um solch unangenehm­e Überraschu­ngen zu vermeiden, ist, dem Postamt eine Ortsabwese­nheit zu melden. Entspreche­nde Schriftstü­cke (RSa- und RSb-Briefe) werden dann nicht hinterlegt, sondern mit dem Vermerk zurückgesc­hickt, dass der Empfänger bis zum bekannt gegebenen Tag abwesend ist. Diese Abwesenhei­tsmeldung ist kostenlos und kann viel Ärger ersparen.

Newspapers in German

Newspapers from Austria