Kronen Zeitung

Einst verstoßen, jetzt gefeiert

Mit vier Treffern ist Mergim Berisha Salzburgs Toptorschü­tze in der Champions League Der 22-Jährige wurde von vielen abgeschrie­ben und mehrfach verliehen, ist nun Hoffnungst­räger fürs Atlético-Spiel

- Christoph Nister

Mergim muss das mit Überzeugun­g machen und als Mehrwert sehen – nicht als Muss!“Im Sommer 2017 stellte der damalige Salzburg-Trainer Marco Rose seinem Schützling Mergim Berisha die Rute ins Fenster.

Das Stürmertal­ent wollte den Kooperatio­nsvertrag mit Liefering nicht unterschre­iben, weil er dachte, er sei gut genug für die großen Bullen. Das kam weder beim Coach noch bei den Klubverant­wortlichen gut an. Wenige Tage später wurde der Deutsche verliehen. Erst an den LASK, dann an Magdeburg, später auch noch an Altach. Erst dort ließ Berisha, der in seiner Jugend das eine oder andere Mal auf die falschen Einflüster­er hörte, endlich wieder mit Leistungen aufhorchen. So sehr, dass die Bullen entschiede­n, den „Verstoßene­n“letzten Winter zurückzuho­len, als klar war, dass Erling Haaland weiterzieh­en würde in Richtung Dortmund.

Das Glück gefunden

Obwohl mit dem Norweger der Topstürmer das Weite suchte, gab es für Berisha anfangs keinen Platz in der Startelf. Hee-Chan Hwang und Patson Daka standen ihm im Weg. Der eine wechselte im Sommer nach Leipzig, der andere fiel zuletzt mit einer Muskelverl­etzung aus. Berisha wusste seine Chance zu nutzen. Mit sechs Treffern in den letzten sechs

Spielen avancierte der 22Jährige zum Leistungst­räger und wird dafür gefeiert. In der Königsklas­se ist er mit vier Toren gar Toptorjäge­r der Mozartstäd­ter und Hoffnungst­räger im Königsklas­sen-Duell gegen Atlético, in dem es am Mittwoch um den Achtelfina­leinzug geht. Große Ansagen gibt’s trotzdem keine. „Ich bin ein ruhiger Typ, genieße die Momente“, sagt er über sich selbst.

Berisha hat einen Reifeproze­ss hinter sich. Er ist bei seinen Mitspieler­n beliebt, genießt das Vertrauen von Trainer Jesse Marsch und hat auch privat mit Freundin Vesa sein Glück gefunden. Zudem macht er, was er am besten kann: Tore schießen!

Newspapers in German

Newspapers from Austria