Kronen Zeitung

Rapid glaubte nie an die Sensation

Die Wiener waren mit 1:4 in London noch gut bedient, betrieben fast nur Schadensbe­grenzung Für Aufstieg in der Europa League braucht man gegen Molde nun ein 1:0 oder einen Sieg mit zwei Toren Differenz

- Rainer Bortenschl­ager

Wir wollten überrasche­n. Aber auch mit der Bestbesetz­ung wäre es schwer gewesen. Wir mussten einfach rotieren.

Rapids Trainer Didi KÜHBAUER

Seid mutig, traut euch etwas zu! Es geht um die Reputation!“Die Worte von Rapids Sportchef Barisic waren gut gemeint – nur glich der „Auftrag“fast einem Himmelfahr­tskommando.

Denn für Rapids B-Garnitur mit sieben Umstellung­en ging es in London von Anfang an nur um Schadensbe­grenzung. Wobei man Trainer Kühbauer verstehen kann. Drei Spiele pro Woche, personell aufgrund vieler Ausfälle am Anschlag und selbst eine Sensation gegen Arsenal hätte an der Ausgangsla­ge in der Gruppe B der Europa League nichts geändert. Daher nahm Don Didi das „Freispiel“, die 1:4Abfuhr in Kauf: „Wir mussten aus verschiede­nen Gründen rotieren. Es wäre auch mit der Bestbesetz­ung schwer gewesen. Wir haben noch viele Spiele, brauchen auch da eine funktionie­rende Mannschaft.“Allerdings nutzten die „Neuen“gestern vor allem vor der Pause ihre Chance nicht, um auf sich aufmerksam zu machen. Passiv. Mutlos. So sollte sich Rapid auf der internatio­nalen Bühne nicht präsentier­en. Auch wenn Kühbauer meinte, dass „jeder alles probiert hat“. Einzig Goalie Strebinger fing sich nach dem 0:1, verhindert­e mit starken Paraden

eine noch höhere Abfuhr. Das kann jetzt im Kampf um den Aufstieg (Top 2) ins Sechzehnte­lfinale entscheide­nd sein.

Lage „verbessert“

Weil Molde gestern Dundalk letztlich nur mit 3:1 schlug. So braucht Rapid am nächsten Donnerstag in Wien nicht zwingend einen Sieg mit zwei Toren Differenz. Denn jetzt würde auch schon ein 1:0-Sieg reichen. Denn dann wäre das direkte Duell ausgeglich­en (in Molde setzte es ja ein 0:1), nur hätten Kapitän Hofmann und Co. dann die um einen Treffer bessere Tordiffere­nz. Überspitzt formuliert hat sich Rapids Ausgangsla­ge also fast verbessert.

Obwohl man gestern von Arsenal vorgeführt wurde.

 ??  ?? Beim 1:0 von Lacazette wirkte Strebinger unglücklic­h.
Beim 1:0 von Lacazette wirkte Strebinger unglücklic­h.
 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Austria