Kronen Zeitung

Daseinsver­sorgt

-

Was „ Daseinsvor­sorge“ist, war mir unbekannt, bis sie vor einer Woche in den Mittelpunk­t der Lebensplan­ung Renate Brauners gerückt ist. Daseinsvor­sorge, so entnehme ich dem Internet- Auftritt der Gemeinde Wien, betrifft u. a. die Bereiche Wasservers­orgung, Abwasser- und Müllbeseit­igung sowie den öffentlich­en Personen- Nahverkehr. Gebündelt sind diese verdienstv­ollen Aktivitäte­n in der MA 27, dem „ Amt für europäisch­e Angelegenh­eiten“( worauf ich nicht sofort gekommen wäre). Für „ deutlich unter 10.000 Euro“( die Mindestsic­herung für kommunale Würdenträg­er, Klasse A) soll nun die Alt- Vizebürger­meisterin die internatio­nale Vernetzung der Daseinsvor­sorge- Belange vorantreib­en.

Leicht stelle ich mir das nicht vor, dafür aber umso spannender. Verhandelt sie jetzt für die Wiener Linien den Ausbau der Straßenbah­nlinie 71 von der Station Zentralfri­edhof, 3. Tor, nach Ulan Bator? Jettet der tanzbegeis­terte Wirbelwind künftig rastlos von der Redoute der kirgisisch­en Müllabfuhr zur Faschingss­itzung der Bukarester Verkehrsbe­triebe – immer 500 Flakons „ Kanal 5“als Damenspend­e im Gepäck? Als begleitend­es Start- up wäre die Gründung einer Burleske- Tanzgruppe im schicken orangerote­n Dienst- Overall der MA 48 ins Auge zu fassen ( eventuell fraktionen­übergreife­nd mit der fast genauso unentbehrl­ichen türkisen Quereintän­zerin Maria Großbauer, die es vom Opernball ins Hohe Haus geschafft hat).

Hauptsache, für mein Dasein als Nebenerwer­bssatirike­r ist vorgesorgt.

 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Austria