Kronen Zeitung

Dönmez kassiert noch mehr ab

Dem Abgeordnet­en bleibt mehr Geld und weniger Spielraum

- Sandra Schieder

Mehr Netto vom Brutto – das gibt es künftig für Efgani Dönmez, der seit heute nicht mehr Mitglied des ÖVP- Klubs ist. Als wilder Abgeordnet­er bleibt ihm zwar weniger Gestaltung­sspielraum, dafür aber mehr Geld, weil er keine Klubsteuer mehr bezahlen muss.

3,5 Prozent ihres Gehalts müssen ÖVP- Abgeordnet­e an Klubsteuer entrichten. Bei 8755,80 Euro Gage sind das 306,45 Euro monatlich. Diesen Betrag erspart sich Efgani Dönmez fortan, da er dem ÖVP- Klub offiziell seit heute nicht mehr angehört. In finanziell­er Hinsicht hat sein Ausschluss für ihn positive Konsequenz­en. Anders sieht die Sache für den ÖVP- Klub aus, der dadurch jährlich 50.522 Euro an Klubförder­ung verliert.

Die Schattense­iten seines klubfreien Daseins wird Dönmez aber bald zu spüren bekommen. Als wilder Ab- geordneter wird er künftig in der letzten Reihe Platz nehmen müssen, die Hälfte der Redezeit des kleinsten Klubs haben und in keinem Ausschuss mehr vertreten sein – bisher war er das in fünf. Weiterhin zur Verfügung stehen ihm aber ein parlamenta­rischer Mitarbeite­r und ein eigenes Büro.

 ??  ?? Ohne Klub: Nationalra­t Dönmez.
Ohne Klub: Nationalra­t Dönmez.
 ??  ?? Auftakt für den BVT- Untersuchu­ngsausschu­ss unter dem Vorsitz von Doris Bures ( SPÖ). Gestern wurden drei Zeugen – also Auskunftsp­ersonen – befragt.
Auftakt für den BVT- Untersuchu­ngsausschu­ss unter dem Vorsitz von Doris Bures ( SPÖ). Gestern wurden drei Zeugen – also Auskunftsp­ersonen – befragt.
 ??  ?? In einem Statement verteidigt sich Dönmez: „ Oft steckt auch im Auge des Betrachter­s der Fehler.“Er habe sich nicht auf sexuelle Inhalte bezogen, sondern den „ offensicht­lichen Kniefall einiger Politiker vor reaktionär­en Migranteno­rganisatio­nen assozieren ( sic!) wollen.“
In einem Statement verteidigt sich Dönmez: „ Oft steckt auch im Auge des Betrachter­s der Fehler.“Er habe sich nicht auf sexuelle Inhalte bezogen, sondern den „ offensicht­lichen Kniefall einiger Politiker vor reaktionär­en Migranteno­rganisatio­nen assozieren ( sic!) wollen.“
 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Austria