Kanz­ler: Kon­zept für

AN­LÄSS­LICH des WAhl- JAh­res­tA­ges fei­er­te die ÖVP Sich Selbst

Kronen Zeitung - - Politik -

Be­we­gung und neu­er Stil – die­se zwei Wor­te fie­len ges­tern bei der per­fek­ten ÖVP- Selbst­in­sze­nie­rung bei­na­he im Se­kun­den­takt. Bun­des­kanz­ler Se­bas­ti­an Kurz ließ die Wahl und das ver­gan­ge­ne Jahr Re­vue pas­sie­ren, er sag­te er­staun­lich we­nig zum The­ma Mi­gra­ti­on, da­für mehr zu Wirt­schaft, Ar­beits­markt und Pfle­ge.

365 ÖVP- Funk­tio­nä­re wa­ren zur Re­de von Kanz­ler Se­bas­ti­an Kurz im Wie­ner Uni­qua- To­wer ge­la­den. Bis auf Fi­nanz­mi­nis­ter Hart­wig Lö­ger wa­ren al­le ÖVP- Mi- nis­ter an­we­send, die Lan­des­haupt­leu­te wa­ren nur durch Jo­han­na Mikl- Leit­ner ( Nie­der­ös­ter­reich) und Wil­fried Has­lau­er ( Salzburg) ver­tre­ten.

Nach hef­tigs­tem Ei­gen­lob zahl­rei­cher Tür­ki­ser, er­in­ner­te Kanz­ler Kurz noch ein­mal an die Wahl vor ei­nem Jahr – und plau­der­te da­bei ein we­nig aus dem Näh­käst­chen. In­halt­lich wur­de das sonst so for­cier­te Mi­gra­ti­ons­the­ma nur ge­streift. Kurz pries Ös­ter­reich als das „ schöns­te Land der Welt“, er sprach über die „ Rei­se­flug­hö­he“, die man nun er­reicht ha­be, und über das vol­le Tem­po, mit dem das Re­gie­rungs­pro­gramm um­ge­setzt wer­den soll.

„ Heil­froh, dass mei­ne Oma gut ver­sorgt ist“

Der Kanz­ler er­zähl­te von sei­ner pfle­ge­be­dürf­ti­gen Groß­mut­ter und kün­dig­te an, dass die Ko­ali­ti­on bis Jah­res­en­de ein Kon­zept für die Pfle­ge vor­le­gen wer­de. Bis­her sei noch kei­ne be­frie-

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.