Hoch­span­nung im Sau­di- Kri­mi

Ri­ad leug­net wei­ter, hin­ter an­geb­li­chem Mord an ei­nem Re­gime­kri­ti­ker zu ste­cken

Kronen Zeitung - - Politik -

Im Kri­mi um ei­nen an­geb­lich im Sau­di- Kon­su­lat in Istan­bul er­mor­de­ten Re­gime­kri­ti­ker herrscht wei­ter Hoch­span­nung. Die Tür­kei soll ja über ein­deu­ti­ge Ton- und Film­auf­nah­men ver­fü­gen. Ri­ad leug­net aber wei­ter­hin.

Wie be­rich­tet, ist der re­gime­kri­ti­sche sau­di- ara­bi­sche Jour­na­list Ja­mal Khashoggi An­fang ver­gan­ge­ner Wo­che in Istan­bul in das Kon­su­lat sei­nes Hei­mat­lan­des ge­gan­gen, um Do­ku­men­te für sei­ne ge­plan­te Hoch­zeit ab­zu­ho­len. Seit­her ist der Mann, der seit 2017 aus Angst vor ei­ner Ver­haf­tung in den USA leb­te, ver­schwun­den.

In­ter­na­tio­na­le Me­di­en be- rich­ten, Khashoggi sei in dem Kon­su­lat von ei­nem ei­gens ein­ge­flo­ge­nen Kil­ler- Kom­man­do ge­fol­tert und dann ge­tö­tet wor­den. Die Lei­che soll zer­stü­ckelt, in Kof­fer ver­packt und als „ Di­plo­ma­ten­ge­päck“nach Sau­di- Ara­bi­en ge­bracht wor­den sein.

Jetzt taucht das Ge­rücht auf, Khashoggi ha­be ei­ne so­ge­nann­te Smart- Watch ge- tra­gen. Die­se Uhr ha­be die Fol­ter- und Mord­sze­nen auf­ge­nom­men und an sein Han­dy über­tra­gen, das er nicht mit ins Kon­su­lat ge­nom­men hat­te.

Sau­di- Ara­bi­en be­zeich­net die Vor­wür­fe als „ Lü­ge“und hat ein Er­mitt­ler­team nach Istan­bul ent­sandt.

Ja­mal Khashoggi

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.