KH Nord: Plan für Um­zug steht

Kurier - - Erste Seite -

Groß­pro­jekt. Ab Mai nächs­ten Jah­res über­sie­deln bin­nen ei­nes Mo­nats drei Spi­tä­ler und meh­re­re Ab­tei­lun­gen nach Flo­rids­dorf. Wie der Kraft­akt ge­lin­gen soll.

Rück­blick. Das skan­dal­ge­schüt­tel­teKran­ken­hausNord soll laut der­zei­ti­gem Plan im Herbst 2019 in Voll­be­trieb ge­hen. Die ak­tu­el­le Kos­ten­vor­ga­be aus dem Ge­sund­heits­res­sort lau­tet 1,34 Mil­li­ar­den Eu­ro. Kal­ku­liert hat die Stadt Wi­en ur­sprüng­lich aber völ­lig an­ders.

– 2005 Um die me­di­zi­ni­sche Ver­sor­gung der Groß­be­zir­ke Flo­rids­dorf und Do­n­au­stadt zu ver­bes­sern, be­schließt die Stadt die Er­rich­tung des neu­en 785-Bet­ten-Spi­tals.

– 2008 Die Ent­schei­dung für den Stand­ort Brün­ner Stra­ße fällt, ein EU-wei­ter Ar­chi­tek­tur­wett­be­werb wird aus­ge­lobt. Zwei Jah­re spä­ter kauft die Stadt von den ÖBB das ent­spre­chen­de Grund­stück. – 2012 Bür­ger­meis­ter Micha­elHäup­lun­dGe­sund­heits­stadt­rä­tinSon­jaWeh­se­ly( SPÖ) le­gen den Grund­stein. Die Stadt geht von Kos­ten über 825 Mil­lio­nen Eu­ro und ei­nem Voll­be­trieb im Jahr 2016 aus. Im Lau­fe der fol­gen­den Jah­re kommt es zu ei­nem ste­ti­gen An­wach­sen der Kos­ten und ei­ner wie­der­hol­ten Ver­schie­bung des Er­öff­nungs­ter­mins.

– 2015 We­gen Feh­lern in der Sta­tik­be­rech­nung und des Kon­kur­ses ei­ner Fas­sa­den­bau­fir­ma er­hö­hen sich die Kos­ten um rund zehn Pro­zent, die Fer­tig­stel­lung ver­zö­gert sich um ein Jahr. Kurz nach der Wi­en-Wahl ge­steht Weh­se­ly wei­te­re Ver­teue­run­gen und Ver­zö­ge­run­gen ein. – 2018 Im März ver­öf­fent­licht der Rech­nungs­hof sei­nen­ver­nich­ten­deEnd­be­richt zum Spi­tals­pro­jekt. Die Prü­fer kri­ti­sie­ren un­ter an­de­rem den Ver­zicht auf ei­nen To­tal­un­ter­neh­mer und den nicht er­folg­ten Baustopp. Ei­nen Mo­nat spä­ter nimmt die ge­mein­de­rät­li­che Un­ter­su­chungs­kom­mis­si­on zur Cau­sa ih­re Ar­beit auf.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.