Kös­tin­ger: Kei­ne Vi­g­net­te mehr für Elek­tro­au­tos?

Kurier - - Österreich -

„Über­le­gung“. Der Kli­ma­wan­del sei die größ­te Her­aus­for­de­rung des Jahr­hun­derts, sag­te Um­welt­mi­nis­te­rin Eli­sa­beth Kös­tin­ger (ÖVP) am Sonn­tag in der ORF-„ Pres­se­stun­de“. Kri­tik an den Än­de­rungs­plä­nen für be­zie­hungs­wei­se ei­ne Ver­schär­fung der Um­welt­ver­träg­lich­keits­prü­fung (UVP) ließ sie hin­ge­gen nicht gel­ten.

Ei­ne Über­le­gung sei es al­ler­dings wert, die Vi­g­net­ten­pflicht für Elek­tro-Au­tos zu strei­chen.

Die mög­li­che Frei­ga­be der Bus­spur für E-Au­tos ver­tei­dig­te Kös­tin­ger, den Test­be­trieb von Tem­po 140 auf Au­to­bahn­teil­stü­cken eben­so. Bei Letz­te­rem ar­gu­men­tier­te die ÖVP-Mi­nis­te­rin mit ein­her­ge­hen­den Schad­stoff- mes­sun­gen. Stei­gen die Emis­sio­nen – wo­von Um­welt­schüt­zer aus­ge­hen – müs­se Ver­kehrs­mi­nis­ter Nor­bert Hofer (FPÖ) Maß­nah­men set­zen, um die­se zu kom­pen­sie­ren. Tem­po 140 wi­der­spre­che nicht den Kli­ma­zie­len, die Ver­kehrse­mis­sio­nen müss­ten aber mas­siv re­du­ziert wer­den.

„Weg­wei­send“

Der Be­schluss des EU-Um­welt­mi­nis­ter­rats, den Schad­stoff­aus­stoß bei Au­tos bis 2030 um 30 Pro­zent zu re­du­zie­ren, be­zeich­ne­te sie als „weg­wei­send“. Für ei­ne stär­ke­re Re­duk­ti­on ha­be die Mehr­heit ge­fehlt. Eu­ro­pä­isch ge­re­gelt wer­den sol­le au­ßer­dem ei­ne Re­duk­ti­on von Plas­tik­pro­duk­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.