ZILLERTAL Die neue Lu­xus-Her­ber­ge Al­ber­go mit Gour­met­re­stau­rant thront in schwin­deln­der Hö­he

Ti­rol. VielNeu­es gibt’s im Zillertal: Lu­xus-Sui­ten und -Gas­tro­no­mie im Al­ber­go, die uri­geKas­hüt­te, die Berg­sta­ti­onMoun­tain View, die 10erGon­del­bahn auf 2400Me­ter, neue Pis­ten und ei­nen Win­ter­klet­ter­steig.

Kurier - - Reise - VON MA­RIA GURMANN

Ein­ge­schneit auf dem Berg (2400 m) im Hoch­zil­ler­tal. In der Nacht ha­ben Ra­tracs die Pis­ten glatt ge­walzt. Um neun Uhr Früh lie­gen wie­der 60 Zen­ti­me­ter Neu­schnee drauf. Die Berg­bah­nen sind­we­gen des Schnee­trei­bens noch nicht bis zu den Gip­feln in Be­trieb. Die jung­fräu­li­chen Hän­ge ge­hö­ren da­her uns. Wir sind elf Gäs­te, die im neu er­öff­ne­ten Al­ber­go – ein mo­der­nes und ge­schmack­vol­les Berg­re­stau­rant mit sie­ben ex­klu­si­ven Sui­ten – über­nach­tet ha­ben.

Bei je­dem Schwung staubt der knie­tie­fe Schnee ins Ge­sicht. Ei­ne herr­li­che Stil­le rund­her­um. So ru­hig, dass man glaubt, die Schnee­flo­cken fal­len zu hö­ren. „Kei­ne La­wi­nen­ge­fahr auf der Tief­schne­e­pis­te“, ver­si­chert uns Tou­ris­mus­chef Man­fred Pfis­ter. Es wird für uns ein un­ver­gess­li­ches Ski er­leb­nis.

Neue Gon­del, neue Hüt­ten

Gip­fel­glück­heißt es vor al­lem in den Lu­xus-Hüt­ten, die al­le Stü­ckeln spie­len – vom Whirl­pool auf der Ter­ras­se, über ma­xi­mal ein Dut­zend ex­qui­si­te Sui­ten mit je­weils ei­ner ei­ge­nen In­fra­rot­ka­bi­ne bis zu ku­li­na­ri­schen Hoch­ge­nüs­sen und gut be­stück­ten Wein­kel­lern. „85 Pro­zent un­se­rer Gäs­te sind Stamm­gäs­te“, freut si­chMan­ni Klei­ner, der seit zehn Jah­ren mit Ehe­frau Mo­ni den Ur­lau­bern in der We­del­hüt­te ein fa­mi­liä­res Am­bi­en­te mit viel Pri­vat­sphä­re bie­ten, das auch He­le­ne Fi­scher vor zwei Jah­ren (noch mit Flo­ri­an Sil­be­rei­sen) zu­schät­zen­wuss­te.

Vom Bett auf die Pis­te und vom Gip­fel ins Tal – das ge­nie­ßen seit De­zem­ber 2018 auch die Gäs­te des Al­ber­go, das eben­falls zu Man­ni Klei­ners Be­trie­ben zählt. Wäh­rend die We­del­hüt­te im klas­si­schen Ti­ro­ler Stil ge­baut wur­de, spie­geln die mo­der­nen Pan­ora­ma­fens­ter der Berg­sta­ti­on der neu­en Gon­del­bahn „Wim­bach­ex­press“die ge­wal­ti­geKu­lis­se wi­der.

Voll Ei­fer und En­ga­ge­ment bie­tet das jun­ge Paar Ta­ma­ra und Do­mi­nik, dem Boss Man­ni die Lei­tung des Al­ber­gos über­gab, ih­renTa­ges- un­dÜber­nach­tungs­gäs­ten haus­ge­mach­te Pas­ta, Teig­ta­schen und ex­qui­si­te Krea­tio­nen aus Fisch und Mee­res­früch­ten. „Me­di­ter­ra­ner Ge­nuss mit Weit­blick“, lau­tet ihr Mot­to.

Zu den be­ste­hen­den Berg­re­stau­rants, wie derWe­del­hüt­te und der mehr­fach aus­ge­zeich­ne­ten Kris­tall­hüt­te, ka­men heu­er nicht nur das Lu­xus­re­stau­rant Al­ber­go, son­dern auch die wirk­lich ein­zig­ar­ti­ge Kas­hüt­te (2000 m) da­zu. Si­mo­ne un­dHan­nes, diePäch­ter­der uri­gen Holz­hüt­te, ver­sprü­hen Charme und ver­wöh­nen die Ski­fah­rer mit„ aus­schließ­lich fri­schen Zu­ta­ten, die mög­lichst aus der Re­gi­on und aus kon­trol­liert bio­lo­gi­schem An­bau stam­men“, ver­si­chert Si­mo­ne. Weil sie nicht mit so­viel Zu­spruch der Win­ter­ur­lau­ber in ih­rer ers­ten Sai­son rech­ne­te und zu we­nig Per­so­nal hat­te, im­pro­vi­siert die Wir­tin: „Mei­ne Toch­ter So­phia, die Schwä­ge­rin und der Bru­der hel­fen­aus.“

Ein fei­nes Plat­zerl

Vor 120 Jah­ren – hoch über Kal­ten­bach imZil­ler­tal, auf der Mi­zu­nalm– wur­de die­se Hüt­te von Bau­ern er­rich­tet und im rie­si­gen Kup­fer­kes­sel fri­scher Kä­se her­ge­stellt. Mit ver­ein­ten Kräf­ten wur­de sie Bal­ken für Bal­ken ab­ge­tra­gen und ori­gi­nal­ge­treu am Hirsch­bichl im Ski­ge­biet Hoch­zil­ler­tal/Kal­ten­bach wie­der auf­ge­baut.

Hin­ter dem Pro­jekt ste­hen die ge­schäfts­tüch­ti­gen Ge­schwis­ter Heinz un dM ar­tha Schultz, die im Tou­ris­mus neue Maß­stä­be ge­setzt ha­ben: Sie bau­ten in Win­des­ei­le die neue, mit Roll­trep­pen be­stück­te, Zen­tral­sta­ti­on (1760 m) Moun­tainView­mit Kin­der­gar­ten, Sk­ide­pot, Sport­ge­schäft­und­ei­nem schi­cken Selbst­be die nungs re­stau­rant. Und ab­seits der neu­en Ski­pis­ten ent­stand ein Win­ter­klet­ter­und - al­pin­steig, der von derWe­del­hüt­te bis­zu­mAl­ber­go führt.

Dort ist die Nacht ster­nen­klar, der Mor­gen himm­lisch blau. Vom Bett der Blick durch die Pan­ora­ma­schei­be auf ver­schnei­te Ber­ge in Au­gen­hö­he, als­wär’ seinGe­mäl de­von Al­fons Wal­de. Die Ge­dan­ken schwei­fen zu Theo­dor Fon­ta­ne – „AmWal­des­sau­me träumt die Föh­re. Am Him­mel wei­ßeWölk­chen nur. Es ist so still, dass ich sie hö­re, die tie­fe Stil­le der Na­tur“–, be­vor die 10 er-Gon­deln die ers­ten Ski­fah­rer des Ta­ges ins Alb er­go be­för­der­nund der fröh­li­che Tru­bel be­ginnt.

Ski­ge­biet Hoch­fü­gen-Hoch­zil­ler­tal mit 89 Pis­ten­ki­lo­me­tern und neu­en Win­te­ral­pin- und Win­ter­klet­ter­stei­gen Himm­li­sche Pan­ora­men rund um das Al­ber­go (re.): In der Berg­sta­ti­on der neu­en Gon­del­bahn Wim­bach­ex­press be­fin­den sich Gour­met­Re­stau­rant und 7 Sui­ten – je­de mit In­fra­rot­ka­bi­ne, viel al­tem Holz und Glas aus­ge­stat­tet

Hirsch­ge­wei­he schmü­cken die De­cke der Al­ber­go-Bar

Spa­ghet­ti Car­bo­n­a­ra im Par­me­san-Kä­sel­aib ser­viert

Tou­ris­mus-Pro­fi Man­fred und Al­ber­go-Chef Man­ni

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.