We­ni­ger In­halt bei glei­chem Preis

In der Schweiz wer­den bald klei­ne­re Co­ca-Co­la-Fla­schen an­ge­bo­ten.

Kurier - - Sport -

Ab April gibt es im Schwei­zer Ein­zel­han­del kei­ne Halb­li­ter­und Li­ter­fla­schen von Co­caCo­la, Fan­ta und Spri­te mehr. Der US-Ge­trän­ke­kon­zern ver­klei­nert sei­ne Fla­schen­grö­ßen auf künf­tig nur noch 0,45 und 0,75 Li­ter. Was Kon­su­men­ten in der Schweiz em­pört: Laut Zei­tungs­be­rich­ten soll zwar die Fla­schen­grö­ße schrump­fen, der Preis aber gleich blei­ben. Co­ca-Co­la Schweiz spricht von „wett­be­werbs­fä­hi­gen Prei­sen“. Der Kon­zern pas­se sei­ne Ver­pa­ckun­gen lau­fend an und bie­te im­mer ei­ne Aus­wahl ver­schie­de­ner Grö­ßen. „Gleich­zei­tig se­hen wir ei­ne Ten­denz zu klei­ne­ren Ver­pa­ckungs­grö­ßen“, heißt es.

Die Dis­kon­ter Al­di und Lidl ge­hen auf Kon­fron­ta­ti­on mit dem Ge­trän­ke­rie­sen und kün­di­gen in Aus­sen­dun­gen die Mög­lich­keit von Grau­im­por­ten an. Um nied­ri­ge­re Prei­se zu er­zie­len, ha­ben Schwei­zer Ein­zel­händ­ler schon in meh­re­ren Fäl­len Co­ca-Co­la-Ge­trän­ke aus dem Aus­land im­por­tiert statt sie von Co­ca-Co­la HBC Schweiz zu be­zie­hen.

Vor Jah­ren lei­te­te die Wett­be­werbs­be­hör­de auf Be­trei­ben ei­nes Händ­lers ei­ne Vor­un­ter­su­chung ge­gen Co­ca-Co­la ein. Sie woll­ten prü­fen, ob die Schwei­zer Co­la-Lan­des­ge­sell­schaft mit an­de­ren Län­der­ge­sell­schaf­ten Ab­spra­chen zur Ver­hin­de­rung von Par­al­lel­im­por­ten ge­trof­fen hat­te. Als die Un­ter­su­chun­gen nach der Bei­le­gung ei­nes Kon­flik­tes ein­ge­stellt wur­den, ver­bil­lig­ten sich die Ge­trän­ke auf brei­ter Front. Co­ca-Co­la-Chef Ja­mes Quin­cey ver­sprach un­ter­des­sen beim Welt­wirt­schafts­fo­rum in Da­vos Fort­schrit­te im Kampf ge­gen den Plas­tik­müll. Die Schrump­fung der Fla­schen hat er da­mit wohl nicht ge­meint.

Klei­ne­re Fla­schen, glei­cher Preis? Co­ca-Co­la regt die Schwei­zer auf

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.