Blut­tat mit drei To­ten wur­de nach­ge­stellt

Nie­der­ös­ter­reich. Al­le Op­fer auf Schloss Bock­fließ aus nächs­ter Nä­he mit Schrot­ge­wehr er­schos­sen

Kurier - - ÖSTERREICH -

Auf Schloss Bock­fließ im nie­der­ös­ter­rei­chi­schen Wein­vier­tel wur­de ges­tern, Di­ens­tag, der Drei­fach­mord von ver­gan­ge­nem De­zem­ber bei ei­nem ge­richt­li­chen Lo­kal­au­gen­schein nach­ge­stellt.

Der 54-jäh­ri­ge Schloss­herr To­no Go­ëss soll nach ei­nem Fa­mi­li­en­zwist sei­nen Va­ter Ul­rich Go­ëss (92), des­sen zwei­te Ehe­frau Marg­he­ri­ta Cas­sis-Fa­rao­ne Go­ëss (87) und sei­nen Bru­der Ernst Go­ëss (52) mit sei­nem ei­ge­nen Schrot­ge­wehr er­schos­sen ha­ben.

Am Di­ens­tag soll­te der Mord­ver­däch­ti­ge vor den Au­gen der Ge­richts­ver­tre­ter, des Staats­an­walts, des Sach­ver­stän­di­gen und sei­nes An- walt Pe­ter Phil­ipp die Sze­nen nach­stel­len. Mit fünf Schüs­sen sol­len die drei Op­fer aus kur­zer Dis­tanz im Wohn­sa­lon des Schlos­ses ge­tö­tet wor­den sein.

An die Schuss­ab­fol­ge selbst soll To­no Go­ëss kei­ne Er­in­ne­rung mehr ha­ben. Laut sei­nem An­walt Pe­ter Phil­ipp soll es zu­vor ei­nen fa­mi­liä­ren Streit um den Bau ei­nes Spei­se­lifts im Schloss ge­ge­ben ha­ben. Der Man­dant sei von den Ge­scheh­nis­sen schwer ge­zeich­net, er­klärt Phil­ipp. Die Tat­ort-Re­kon­struk­ti­on muss­te mehr- mals un­ter­bro­chen wer­den, weil der 54-Jäh­ri­ge „schlecht bei­sam­men“sei und im­mer wie­der in Trä­nen aus­brach.

War­ten auf Gut­ach­ten

Phil­ipp plä­diert in dem Fall auf un­zu­rech­nungs­fä­hig. Der 54-jäh­ri­ge Schloss­herr soll an ei­ner schwe­ren Krank­heit mit Tu­mo­ren lei­den, die in Stress­si­tua­tio­nen zu Aus­brü­chen führt. Die ent­spre­chen­den psych­ia­tri­schen, ge­richts­me­di­zi­ni­schen und to­xi­ko­lo­gi­schen Gut­ach­ten sind al­ler­dings noch aus­stän­dig. Erst da­nach kann be­ur­teilt wer­den, ob der Ver­däch­ti­ge zum Zeit­punkt der Tat am 13. De­zem­ber zu­rech­nungs­fä­hig war oder nicht.

Mit­hil­fe von Pup­pen wur­de der Mord an drei Per­so­nen nach­ge­stellt

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.