„Groß­el­tern und El­tern leg­ten Grund­stein für heu­ti­gen Er­folg“

200 Gäs­te fei­er­ten in Schwa­nen­stadt das 100-Jahr-Jubiläum der Qua­li­tätsTisch­le­rei Muhr.

Kurier - - Oberösterr­eich - VON JO­SEF ERTL

100 Jah­re Muhr.

„Holz be­glei­tet mich mein Le­ben“, sag­te Mar­kus Muhr beim 100-Jahr-Jubiläum sei­ner Tisch­le­rei in Schwa­nen­stadt. Er führt den Be­trieb in drit­ter Ge­ne­ra­ti­on. „Mei­ne El­tern und vor al­lem mei­ne Groß­el­tern führ­ten den Be­trieb durch teil­wei­se sehr schwie­ri­ge Zei­ten. Auf­ge­baut nach dem Ers­ten Welt­krieg, ge­prägt von per­sön­li­chen Schick­sa­len in den Jahr­zehn­ten da­nach.“Sie lei­te­ten die Tisch­le­rei „mit viel Ein­satz und Fleiß und ent­wi­ckel­ten den Be­trieb im­mer wie­der wei­ter. Sie ha­ben die Grund­la­ge für un­se­ren heu­ti­gen Er­folg ge­schaf­fen. Ein Er­folg, der vor al­lem durch das au­ßer­ge­wöhn­li­che Kön­nen und das En­ga­ge­ment un­se­rer Mit­ar­bei­ter erst mög­lich gemacht wird.“

Bei der Fei­er mein­te der Schwa­nen­städ­ter Bür­ger­meis­ter Karl Stau­din­ger: „Qua­li­tät setzt sich nicht nur durch, son­dern hat auch Be­stand. Das gilt für die Ar­beit, die von den Mit­ar­bei­tern der Tisch­le­rei ab­ge­lie­fert wird, ge­nau­so, wie für den Be­trieb sel­ber. “An­ge­li­ka Win­zig, Ab­ge­ord­ne­te zum Eu­ro­päi­schen Par­la­ment, ver­lieh Eh­run­gen der Wirt­schafts­kam­mer an Mit­ar­bei­ter und den Fir­men­chef. „Auf ei­ne 100-jäh­ri­ge Un­ter­neh­mens­ge­schich­te zu­rück­bli­cken zu kön­nen, das ist kei­ne Selbst­ver­ständ­lich­keit“, so Win­zig. „Alle Hö­hen und Tie­fen, die es in ei­ner so lan­gen Zeit gibt, zu über­ste­hen, das geht nur mit aus­ge­präg­tem Te­am­geist und Zu­sam­men­halt im Be­trieb und in der Fa­mi­lie. Und vor al­lem mit Qua­li­tät, Qua­li­tät und noch mal Qua­li­tät.“

200 Gäs­te wa­ren bei der Fei­er mit da­bei

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.