Hoch­mair auf Hoch­tou­ren

Viel­be­schäf­tigt. Der Wie­ner Mi­me spielt in drei Se­ri­en und hat ein schö­nes Le­ben

Kurier - - Menschen -

Das war’s vor­erst ein­mal für Phil­ipp Hoch­mairs Rol­le als Schlitz­ohrPo­li­ti­ker Joa­chim Schnitz­ler bei den „Vor­stadt­wei­bern“. In der vier­ten Staf­fel (Start ist am

16. Sep­tem­ber auf ORF1) sitzt sei­ne Fi­gur im Ge­fäng­nis und „wird schein­bar be­kehrt. Es ist die Ge­schich­te der Ra­di­ka­li­sie­rung des Schnitz­lers“, be­fin­det Hoch­mair ge­gen­über dem KU­RI­ER.

Wer al­ler­dings denkt, dass dem Voll­blut­schau­spie­ler et­wa fad wird, der irrt ge­wal­tig. „Ich ha­be ja auch noch ei­ne an­de­re Se­rie mit ,Blind er­mit­telt‘. Da sind bis­her drei Fol­gen ab­ge­dreht. (Die Epi­so­den 2 und 3 wer­den im Herbst in ORF und

ARD aus­ge­strahlt). Das taugt mir voll.“Hoch­mair spielt dar­in den blin­den ehe­ma­li­gen Chef­in­spek­tor Alex­an­der Hal­ler an der Sei­te von Mi­min Patri­cia Au­litz­ky.

„In die­ser Zeit ha­ben Se­ri­en ei­nen an­de­ren Stel­len­wert be­kom­men, das ist ja der Be­tä­ti­gungs­ort schlecht­hin für ei­nen Schau­spie­ler der­zeit und in­ter­na­tio­nal vor al­lem“, bringt Hoch­mair das Strea­m­ing-Zeit­al­ter auf den

Punkt. Des­halb darf’s auch gleich noch ei­ne wei­te­re Se­rie sein, näm­lich die ARD-Pro­duk­ti­on „Cha­rité“. In dem his­to­ri­schen Dra­ma geht es um das äl­tes­te Kran­ken­haus Ber­lins in den un­ter­schied­li­chen Epo­chen. Hoch­mair steigt in der drit­ten Staf­fel ein, die zur Zeit des Mau­er­baus spielt. Er ver­kör­pert den gro­ßen ös­ter­rei­chi­schen Ge­richts­me­di­zi­ner Ot­to Prokop (✝ 2009). „Der ist im­mer zwi­schen Ös­ter­reich und der DDR hin und her ges­witcht. Und ich ha­be das An­ge­bot be­kom­men, das zu ma­chen. Dreh­be­ginn ist im No­vem­ber.“

Pro­ble­ma­tisch wird es nur, wenn es um das Thea­ter­spie­len geht, denn da fehlt ein­fach die Zeit für lang­wie­ri­ge Pro­ben. „Aus­nah­me ist Faust I und II am Schau­spiel­haus Zü­rich ab 14. Sep­tem­ber. Ich ha­be das mit Ni­co­las Ste­mann (Re­gis­seur) vor acht Jah­ren in Salz­burg ge­macht. Es ist al­so ei­ne Wie­der­auf­nah­me. Da bin ich Me­phis­to.“

„Ich ha­be als Schau­spie­ler der­zeit ein sehr schö­nes Le­ben“, zieht Hoch­mair zum Ab­schluss zu­frie­den Bi­lanz.SIC/SW

Phil­ipp Hoch­mair kann sich vor An­ge­bo­ten kaum ret­ten und muss des­halb auch auf ei­ni­ges ver­zich­ten

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.