Wo­her ka­men die Droh­nen?

In­di­zi­en. La­ge der Zie­le und Schä­den deu­ten nicht auf den Je­men hin

Kurier - - Thema - IRE­NE THIERJUNG

Zehn Droh­nen sol­len es ge­we­sen sein, die am Sams­tag sau­di­sche Öl­an­la­gen at­ta­ckier­ten, ge­schickt von je­me­ni­ti­schen Hout­his. Doch USPrä­si­dent Trump und die Mi­li­tär­ko­ali­ti­on, die mit Ri­ad im Je­men kämpft, wol­len dem kei­nen Glau­ben schen­ken. Sie ver­däch­ti­gen den Iran, der die schii­ti­schen Re­bel­len seit Jah­ren un­ter­stützt. Be­am­te aus Wa­shing­ton und Bag­dad spe­ku­lier­ten über ira­ki­sche Re­bel­len als An­grei­fer.

Bei­des ist nicht ganz aus der Luft ge­grif­fen. Zwar ha­ben die Hout­his zu­letzt ver­stärkt Ein­rich­tun­gen in Sau­di-Ara­bi­en at­ta­ckiert, dar­un­ter Ra­ke­ten­ab­wehr­an­la­gen und ei­nen Flug­ha­fen. Al­ler­dings be­fan­den sich die Zie­le im Süd­wes­ten des Lan­des 2017 si­cher­ge­stell­te Droh­ne der je­me­ni­ti­schen Houthi-Re­bel­len

und da­mit – an­ders als die An­schlags­or­te vom Wo­che­n­en­de – in der Reich­wei­te der von den Re­bel­len ge­nutz­ten Ka­sef-1-Droh­ne. Das Flug­ge­rät mit 2,90 Me­tern Län­ge und 3,50 Me­tern Spann­wei­te ist laut Ex­per­ten bau­gleich mit der ira­ni­schen Aba­bil-Droh­ne und kann, mit ei­nem Spreng­satz be­stückt, bis zu 150 Ki­lo­me­ter weit flie­gen. Die Hout­his sol­len aber auch im Be­sitz von Droh­nen mit bis zu 1.000 Ki­lo­me­tern Reich­wei­te sein.

Kri­tik an Luft­ab­wehr Ei­ni­gen Be­ob­ach­tern zu­fol­ge spricht die Po­si­ti­on der Schä­den für ei­nen An­griff aus der nörd­li­chen Golf­re­gi­on, aus dem Iran oder Irak.

Für Rät­sel­ra­ten und Ver­schwö­rungs­theo­ri­en sorgt in je­dem Fall, dass die Droh­nen die wich­tigs­te Öl­an­la­ge der Welt un­ge­hin­dert an­grei­fen konn­ten. Midd­le East Eye zi­tier­te aus ei­nem ver­trau­li­chen Be­richt ei­nes Think Tank für die Füh­rung der Ver­ei­nig­ten Ara­bi­schen Emi­ra­te, in dem die man­gel­haf­te Luft­ab­wehr des Ver­bün­de­ten Sau­di-Ara­bi­en kri­ti­siert wird.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.