Über­blick

Kurier - - Politik -

Au­ßen­sei­ter lie­gen in Tu­nis in Füh­rung

Tu­ne­si­en. Teil­er­geb­nis­se der Prä­si­den­ten­wah­len vom Sonn­tag spra­chen für ein po­li­ti­sches Erd­be­ben im Ma­ghreb-Staat: Zwei po­li­ti­sche Au­ßen­sei­ter la­gen in Füh­rung – der kon­ser­va­ti­ve Juspro­fes­sor Kais Sai­ed und der Me­dien­un­ter­neh­mer Na­bil Ka­roui, der zur­zeit we­gen des Ver­dachts der Geld­wä­sche in Haft ist. Be­stä­ti­gen sich die Teil­er­geb­nis­se, dann ge­hen die bei­den Män­ner in die Stich­wahl im Ok­to­ber. Das wä­re ein her­ber Schlag für pro­mi­nen­te Kan­di­da­ten wie den am­tie­ren­den Pre­mier, zwei Ex-Pre­miers und den Ver­tei­di­gungs­mi­nis­ter.

„Kein Ra­batt“bei Rechts­staat­lich­keit

EU. Ge­gen Un­garn läuft be­kann­ter­ma­ßen ein Rechts­staats­ver­fah­ren we­gen Ge­set­zen im Be­reich der Me­di­en- und Wis­sen­schafts­frei­heit, der Jus­tiz so­wie der Rech­te der Min­der­hei­ten. Die La­ge­ana­ly­se in Un­garn sei be­sorg­nis­er­re­gend, sag­ten die Ver­tre­ter aus Pa­ris und Ber­lin. Auch Au­ßen­mi­nis­ter Alex­an­der Schal­len­berg trat für die Fort­set­zung des Ver­fah­rens ein: Bei der Rechts­staat­lich­keit kön­ne es „kei­nen Ra­batt“ge­ben. Das EU-Ver­fah­ren, das theo­re­tisch mit dem Stimm­ent­zug Un­garns in der EU en­den könn­te, geht in die nächs­te Run­de.

Gip­fel: Kei­ne Lö­sung für Id­lib

Die Staats­chefs von Russ­land, der Tür­kei und dem Iran such­ten bei ei­nem Sy­ri­en-Gip­fel in An­ka­ra ei­ne ge­mein­sa­me Li­nie für das Vor­ge­hen in der sy­ri­schen Re­bel­len­hoch­burg Id­lib – ver­geb­lich. Da­mit bleibt auch un­klar, wie ei­ne neue Flücht­lings­kri­se ver­hin­dert wer­den könn­te, soll­ten die Trup­pen von Sy­ri­ens Prä­si­dent Bas­har al-As­sad ih­re Of­fen­si­ve in Id­lib fort­set­zen. Die Tür­kei un­ter­stützt ver­schie­de­ne Re­bel­len­grup­pen in Sy­ri­en. Russ­land und der Iran ste­hen auf der Sei­te As­sads. Die Re­gi­on um die Stadt Id­lib ist das letz­te gro­ße Re­bel­len­ge­biet.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.