KU­RI­ER steht vor Über­nah­me des „pro­fil“

Kurier - - KULTUR -

Der KU­RI­ER steht vor der Über­nah­me des Nach­rich­ten­ma­ga­zins pro­fil. Das Ma­ga­zin lebt seit ei­ner Kar­tell­ge­richts­ent­schei­dung aus dem Jahr 2001 mit ei­ner Tei­lung: die Re­dak­ti­on ist seit 2001 in die recht­li­che Struk­tur des Me­di­en­hau­ses KU­RI­ER ein­ge­bun­den, wäh­rend die wirt­schaft­li­chen Be­rei­che des pro­fil Teil der VGN Me­di­en Hol­ding sind. KU­RI­ER ist 2018 als Ge­sell­schaf­ter der VGN Me­di­en Hol­ding aus­ge­schie­den, so­dass ei­ne Neu­be­wer­tung der Si­tua­ti­on vor­zu­neh­men­war.

KU­RI­ER und VGN Me­di­en­hol­ding sind nun im Er­geb­nis die­ser Neu­be­wer­tung über­ein­ge­kom­men, die Re­dak­ti­on und die wirt­schaft­li­chen Be­rei­che des pro­fil wie­der zu­sam­men­zu­füh­ren, und zwar in der pro­fil Re­dak­ti­ons GmbH, ei­ner Toch­ter der Ku­ri­er Zei­tungs­ver­lag und Dru­cke­rei GmbH.

Das heißt, auch die wirt­schaft­li­chen Be­rei­che des pro­fil wer­den in Zu­kunft zur Gän­ze von der pro­fil Re­dak­ti­ons GmbH ver­ant­wor­tet.

Die­se in den letz­ten Mo­na­ten er­ar­bei­te­te Ei­ni­gung steht un­ter dem Vor­be­halt der Zu­stim­mung des KU­RI­ER-Auf­sichts­ra­tes und der Ge­neh­mi­gung durch die Bun­des­wett­be­werbs­be­hör­de und den Bun­des­kar­tel­lan­walt, be­vor sie tat­säch­lich um­ge­setzt­wer­den kann.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.