Preis-Schlacht in Los An­ge­les

Em­my-Awards. Ho­mer wur­de aus­ge­knockt, „Ga­me of Thro­nes“räum­te ab und Kit Ha­ring­ton fei­er­te Come­back

Kurier - - MENSCHEN - VON LI­SA TROMPISCH

Das ist mein Traum, den ich nie für mög­lich ge­hal­ten ha­be“, mit die­sen Wor­ten be­grüß­te der wohl be­rühm­tes­te gel­be Glatz­kopf der TV-Se­ri­en-Ge­schich­te, Ho­mer J. Simpson, das Em­my-Pu­bli­kum. Und bumm, schon nach drei Se­kun­den im Ram­pen­licht wur­de er von ei­nem Kla­vier er­schla­gen. Schau­spie­ler und Ko­mi­ker Ant­ho­ny An­der­son sprang dann net­ter­wei­se für ihn ein und so konn­te die be­deu­tends­te Fern­seh­preis-Ver­lei­hung der Ver­ei­nig­ten Staa­ten in L.A. wei­ter­ge­hen.

Ge­nau­so vie­le La­cher ern­te­ten auch Kim Kar­da­shi­an und Kendall Jen­ner, die ei­nen Award über­rei­chen durf­ten. Wo­bei, ei­gent­lich hat­te es eher den An­schein, das Pu­bli­kum wür­de nicht mit, son­dern über sie la­chen. „Un­se­re Fa­mi­lie weiß aus ers­ter Hand, dass wirk­lich fes­seln­des Fern­se­hen von ech­ten Men­schen kommt, die ein­fach sie selbst sind“, so Kim, die ja mit ih­rer Rea­li­ty-TV-Se­rie „Ke­eping Up With The Kar­da­shi­ans“welt­be­rühmt wur­de. „Die ih­re Ge­schich­te er­zäh­len, un­ge­fil­tert und un­ge­scrip­tet“, voll­ende­te ih­re Schwes­ter Kendall den Satz. Selbst­iro­nie oder un­ge­wollt lus­tig? „Das gan­ze Pu­bli­kum lacht über die Idee, dass die Kar­da­shi­ans echt sind ... Selbst Kim wuss­te, dass das lus­tig war“, wur­de da zum Bei­spiel get­wit­tert.

Gleich 12 Prei­se räum­te das Schlach­ten-Epos „Ga­me of Thro­nes“ab, ob­wohl, no­mi­niert war die Se­rie ja ei­gent­lich so­gar für 32 Em­mys (mehr da­zu auf Sei­te 25).

Sein Ram­pen­licht-Come­back gab Ga­me-of-Thro­nesKämp­fer Kit Ha­ring­ton (Jon Schnee). Nach der Aus­strah­lung der letz­ten Fol­ge am 19. Mai hat­te er sich ja zu­rück­ge­zo­gen um sich in ei­ne Re­ha zu be­ge­ben. „Kit hat sich ent­schie­den, die­se Pau­se in sei­nem Ter­min­ka­len­der als Ge­le­gen­heit zu nut­zen, um Zeit in ei­nem Well­ness-Re­tre­at zu ver­brin­gen, um an ei­ni­gen per­sön­li­chen The­men zu ar­bei­ten“, sag­te sein Spre­cher da­mals. Das Gla­mour-Paar des Abends war ein­deu­tig Micha­el Dou­glas und Ca­the­ri­ne Ze­ta-Jo­nes. Die bei­den fei­ern mor­gen Mitt­woch Ge­burts­tag. Er wird 75, sie 50. Üb­ri­gens, die Farb­kom­bi der Nacht war Pink-Rot, gleich meh­re­re La­dys hat­ten sich da­für ent­schie­den. Kris­ten Bell zeig­te in Di­or ih­re se­xy Schul­ter Mi­chel­le Wil­li­ams blu­mig in Lou­is Vuit­ton Man­dy Moo­re in der Trend-Kom­bi Rot-Pink Mo­de­ra­to­rin Ja­mee­la Ja­mil als Eis­kö­ni­gin

Ho­mer Simpson be­grüß­te die Zu­schau­er zu Be­ginn der Em­my-Show

„Vor­be­rei­tung für die Em­mys“, pos­te­te Micha­el Dou­glas (o.); er kam mit sei­ner Ehe­frau Ca­the­ri­ne Ze­ta-Jo­nes (li.)

Ga­me of Thro­nes: Kit Ha­ring­ton, Emi­lia Clar­ke, Gwen­do­li­ne Chris­tie, Ni­ko­laj Cos­terWal­dau und Pe­ter Din­kla­ge (Kreis)

Kim Kar­da­shi­an und Kendall Jen­ner ern­te­ten vie­le La­cher

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.