Die Par­ty des Jah­res

Wer­be­fil­mer be­herr­schen die Kunst der Ins­ze­nie­rung. Auch bei Fes­ten

Kurier - - MENSCHEN - VON BAR­BA­RA REI­TER

Es war viel mehr Hap­pe­ning als Fest, zu dem die re­nom­mier­te PPM lud. De­ren Wer­be­spots, et­wa für be­kann­te Schnell­re­stau­rants oder nach ei­ner Far­be be­nann­ten Te­le­fon­fir­men, ken­nen auf­merk­sa­me TV-Zu­se­her. Vor al­lem des­halb, weil es die füh­ren­den Wer­be­fil­mer des Lan­des seit 30 Jah­ren gibt. Das woll­ten die Chefs Die­ter Klein, Rudolf Ja­nisch und Se­bas­ti­an Lar­ro­sa-Lom­bar­di un­ter Mit­hil­fe von Han­nahs Plan mit der et­was an­de­ren Par­ty be­gie­ßen. Dress­code: Abend­gar­de­ro­be plus: „Bring your Su­per­pie­ce“, ein spe­zi­el­les Ac­ces­soire, oh­ne das man den Abend nicht be­strei­ten woll­te.

Sän­ge­rin San­dra Pi­res kam mit Lieb­lings­hut kom­bi­niert zum Leo­par­den­d­ress, De­si­gne­rin Mar­ti­na Mül­ler Cal­lis­ti streif­te sich ro­te Over­knee-Boots über.

Als Lo­ca­ti­on dien­te das still­ge­leg­te So­phi­en­spi­tal mit sei­nem gro­ßen Are­al, in­dem so­gar Pfer­de, die Lo­go­tie­re von PPM, fried­lich zwi­schen Buf­fet und Gäs­ten gras­ten.

Con­fé­ren­cier Her­mes wähl­te als Büh­ne den Rü­cken ei­nes Dro­me­dars, das zu den „fun­ky“Klän­gen des „Hot Pants Road Clubs“durch die Men­ge stol­zier­te. Ab 22 Uhr wech­sel­ten die Gäs­te dann ins Ge­bäu­de, wo im Stil von Pau­lus Man­kers „Al­ma“das Haus ent­deckt wer­den konn­te. Ein­mal er­war­te­te Gäs­te von Re­gis­seur Ste­fan Ru­zo­witz­ky bis zu Mo­del An­na Hu­ber ein Raum mit King-Si­ze-Bett, dann wie­der ei­ne Flip­per-Bar oder Edel-Bur­les­que Ka­li­na Ka­lasch­ni­kow im Mar­ti­ni-Glas. Die ein­hel­li­ge Meinung: Das Vor­ha­ben der Gast­ge­ber, ei­ne Film­ku­lis­se zu schaf­fen: Echt ge­lun­gen!

Lou­ie Aus­ten rock­te den „Hot Pants Road Club“. An­walt Ge­org Zan­ger mit Spe­zi­al­bril­le. Gast­ge­ber Die­ter Klein, Rudolf Ja­nisch und Se­bas­ti­an Lar­ro­saLom­bar­di (u.)

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.