Nach Bit und By­te in die Di­plo­ma­tie

Nach er­folg­rei­cher Start-up-Grün­dung re­prä­sen­tiert Ka­rin Ko­si­na ih­re Hei­mat in ih­rem Traum­land Is­ra­el

Kurier - - OBERÖSTERR­EICH - WOLF­GANG ATZENHOFER

Kar­rie­re.

Bei Tem­pe­ra­tu­ren um die 25 Grad und zi­schen­den Wel­len des Mit­tel­meers am Strand zwi­schen Tel Aviv und Jaf­fa will kei­ne rech­te Weih­nachts­stim­mung auf­kom­men. Auch nicht bei der Inn­viert­le­rin Ka­rin Ko­si­na. „Ob­wohl ich hier mei­nen Traum le­be“, ver­si­chert die stell­ver­tre­ten­de Lei­te­rin der Ös­ter­rei­chi­schen Bot­schaft in Tel Aviv.

Die Di­plo­ma­tin, die in Ut­zen­aich auf­wuchs, wird Weih­nach­ten wie je­des Jahr da­heim fei­ern. „Die­ses Flair, mit al­len Tra­di­tio­nen brau­che ich. So wie mei­nen jähr­li­chen zwei­wö­chi­gen Som­mer­ur­laub da­heim“, sagt sie. Viel über ih­re Hei­mat, aber noch mehr über ihr

Ge­nießt die Ar­beit an der Bot­schaft in Tel Aviv: Die Inn­viert­le­rin Ka­rin Ko­si­na

„un­glaub­lich pul­sie­ren­des, jun­ges und span­nen­des“Ar­beits­um­feld hier weiß die ers­te Bot­schafts­se­kre­tä­rin den Mit­glie­dern ei­ner Ober­ös­ter­reich-De­le­ga­ti­on zu be­rich­ten. Ko­si­na, die über ein Jahr an der Bot­schaft ar­bei­tet,

un­ter­stützt da­bei ih­re neue Che­fin Han­nah Li­ko, die seit Ok­to­ber Bot­schaf­te­rin in Is­ra­el ist.

Di­plom­in­ge­nieu­rin

Die bis­he­ri­ge Kar­rie­re der Ober­ös­ter­rei­che­rin er­klärt,

war­um es ihr gro­ßer Wunsch war als Di­plo­ma­tin ge­ra­de in Is­ra­el zu lan­den. In­no­va­ti­on und Schaf­fens­wil­le sind auch ih­re Tu­gen­den. Ko­si­na hat in ih­rem frü­he­ren Be­rufs­le­ben mit dem Ab­schluss ei­nes IT-Stu­di­ums an der FH Ha­gen­berg zur Di­plom­in­ge­nieu­rin in Nor­we­gen ein Start-up mit­ge­grün­det. Die von der Jung­fir­ma er­fun­de­ne drei­di­men­sio­na­len Ober­flä­chen­gra­fik wur­de so­gar von der NA­SA ein­ge­kauft.

Die Pro­gram­mie­re­rin und Ma­na­ge­rin ver­kauf­te die Fir­men­an­tei­le und be­gann die Aus­bil­dung an der Di­plo­ma­ti­schen Aka­de­mie in Wi­en. „Ich woll­te ein­fach auch noch mei­ne In­ter­es­sen an Po­li­tik, Ge­sell­schaft und der Welt be­frie­di­gen“, sagt sie. Nach den ers­ten Ent­sen­dun­gen an die Bot­schaf­ten in Ma­drid und Te­he­ran ist die 39-Jäh­ri­ge nun vier Jah­re im pul­sie­ren­den Tel Aviv ei­ne der ver­ant­wort­li­chen Ös­ter­reich-Re­prä­sen­tan­tin­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.