Die Ca­pi­tals wol­len ein Zei­chen set­zen

Ers­te Bank Li­ga. Die Wie­ner set­zen sich im Heim­spiel ge­gen Meis­ter KAC selbst un­ter Druck

Kurier - - SPORT - PE­TER KARLIK

Wer die Vi­en­na Ca­pi­tals un­ter Coach Da­ve Ca­me­ron ver­folgt hat, der kann er­ah­nen, dass er und sein Team am Di­ens­tag be­son­ders mo­ti­viert sein wer­den.

„State­ment-Ga­me“, nennt der ehe­ma­li­ge NHLCoach die­se Par­ti­en für ge­wöhn­lich. Es geht dar­um, Zei­chen zu set­zen. Ganz be­son­ders nach der schmerz­li­chen 3:8-Nie­der­la­ge in Kla­gen­furt vor zwei Wo­chen.

Dass die Wie­ner am Sonn­tag frei hat­ten, sei für Ca­me­ron kein Vor­teil ge­we­sen. „Für uns ist es mo­men­tan bes­ser, durch­zu­spie­len. Ei­ni­ge Spie­ler, wie zum Bei­spiel Kyle Baun, die jetzt in Form kom­men, wol­len kei­ne

Pau­se. Aber für die an­ge­schla­ge­nen Spie­ler ist es na­tür­lich gut so.“

Baun, der in der ver­gan­ge­nen Sai­son 75 Punk­te für Bel­fast scor­te, hat­te zu Sai­son­be­ginn in Wi­en La­de­hem­mung. „Es war ein lang­sa­mer Start von mir, aber man kann nur wei­ter ar­bei­ten und sich hin­auf­ar­bei­ten“, sag­te der fünf­ma­li­ge NHL-Spie­ler (2015 und 2016 mit Chi­ca­go). Zu­letzt ließ ihn sein Trai­ner in der ers­ten An­griffs­rei­he mit Ri­ley Holz­ap­fel und Sond­re Ol­den stür­men. Mit fünf Sco­r­er­punk­ten

Bit­te lä­cheln: Bren­den Kich­ton freu­te sich am Frei­tag über sein Tor beim 4:2 ge­gen Graz in den ver­gan­ge­nen drei Par­ti­en zahlt es der 27-jäh­ri­ge Ka­na­di­er zu­rück.

Gut in Form

Der KAC kommt nicht nur we­gen des 8:3 mit viel Schwung nach Wi­en. Zu­letzt be­sieg­te der Meis­ter mit Bo­zen (3:0) und Salz­burg (3:1) die zwei form­stärks­ten Teams der Li­ga, am Sonn­tag folg­te ein 4:0 ge­gen Schluss­licht Dorn­birn. Da­bei blieb Tor­mann Da­vid Mad­le­ner zum zwei­ten Mal oh­ne Ge­gen­tor. Der Vor­arl­ber­ger macht es sei­nem Coach Pe­tri Ma­ti­kai­nen im­mer schwie­ri­ger, zu Stamm­tor­mann Lars Hau­gen zu­rück­zu­keh­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.