Um­fah­rung soll Air­port-Re­gi­on ent­las­ten

Nie­der­ös­ter­reich. 150 Mil­lio­nen Eu­ro wer­den in ei­ne 19,2 Ki­lo­me­ter lan­ge Stra­ße in­ves­tiert

Kurier - - WIEN - JO­HAN­NES WEICHHART

241.000 Flug­be­we­gun­gen, rund 660 Starts und Lan­dun­gen pro Tag, mehr als 30 Mil­lio­nen Pas­sa­gie­re im heu­ri­gen Jahr – der Flug­ha­fen Wi­en-Schwe­chat ver­zeich­ne­te zum Teil zwei­stel­li­ge Wachs­tums­ra­ten. Auch die Re­gio­nen rund um den Air­port pro­fi­tie­ren von die­ser ra­san­ten Ent­wick­lung. „In den ver­gan­ge­nen zehn Jah­ren ha­ben sich hier 2.000 zu­sätz­li­che Be­trie­be an­ge­sie­delt“, be­rich­te­te die nö. Lan­des­haupt­frau Jo­han­na Mik­lLeit­ner.

Für die Be­völ­ke­rung be­deu­tet dies aber auch ei­ne Be­las­tung. Al­lei­ne auf der A4 bei Manns­wörth sind täg­lich et­wa 120.000 Fahr­zeu­ge un­ter­wegs, 17 Pro­zent da­von sind Last­au­tos.

Ge­mein­den zah­len mit

„Das größ­te Pro­jekt in der Ge­schich­te des Lan­des­stra­ßen­diens­tes“, wie es Mik­lLeit­ner und Lan­des­rat Lud­wig Sch­le­ritz­ko (bei­de ÖVP) be­zeich­ne­ten, soll den be­trof­fe­nen Re­gio­nen mit ih­ren 6.500 Be­woh­nern künf­tig ei­ne Ent­las­tung brin­gen.

Ge­plant ist, dass die Ge­mein­den Fischamend, KleinNeu­siedl und Enzersdorf an der Fi­scha mit Mar­ga­re­then am Moos, Schwa­dorf so­wie Göt­zen­dorf an der Lei­tha künf­tig um­fah­ren wer­den kön­nen. 150 Mil­lio­nen Eu­ro kos­tet die 19,2 Ki­lo­me­ter lan­ge Stra­ßen­ver­bin­dung, im Jahr 2022 soll das da­für not­wen­di­ge UVP-Ver­fah­ren ab­ge­schlos­sen sein. Ei­nen kon­kre­ten Baustart konn­te Mikl-Leit­ner al­ler­dings noch nicht nen­nen. „Die­ser hängt von der Dau­er der Ver­fah­ren ab“, be­ton­te sie.

Die Ge­mein­den selbst ste­hen hin­ter dem Pro­jekt. Man ha­be sich un­ter an­de­rem dar­auf ge­ei­nigt, dass sie sich mit 50 Pro­zent an den Grund­ein­lö­sen be­tei­li­gen wer­den, hieß es.

Mehr Zü­ge

Die Um­fah­run­gen in der Air­port­re­gi­on stün­den je­doch nicht für sich al­lei­ne, son­dern wür­den sich in ver­schie­de­ne Maß­nah­men ein­rei­hen, „die be­reits um­ge­setzt wur­den bzw. noch in Um­set­zung sind“. Da­zu ge­hö­ren laut Sch­le­ritz­ko et­wa der drei­spu­ri­ge Aus­bau der A4 Ost­au­to­bahn zwi­schen Fischamend und Bruck-West. Die Ar­bei­ten für das 138 Mil­lio­nen Eu­ro teu­re Vor­ha­ben sol­len bis 2022 ab­ge­schlos­sen sein. Auch in den öf­fent­li­chen Ver­kehr wer­de in­ves­tiert. An Bei­spie­len nann­te der Po­li­ti­ker die At­trak­ti­vie­rung der Flug­ha­fen­schnell­bahn durch 30 zu­sätz­li­che Zü­ge pro Tag und die Durch­bin­dung von Zü­gen von der West­bahn­stre­cke zum Flug­ha­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.