Ga­b­rie­le Gr­ei­ner, La­bor­ärz­tin

Co­ro­nak­ri­se. La­bor­ärz­tin Gr­ei­ner er­klärt, war­um nicht schnel­ler ge­tes­tet wird

Kurier - - ERSTE SEITE - VON BERN­HARD GAUL

Auch ihr Pri­vat­la­bor tes­tet nun auf Co­ro­na. Sie er­klärt, war­um die Tests der­zeit li­mi­tiert sind.

Nun tes­ten auch drei Pri­vat­la­bo­re auf Co­ro­na. Der KU­RI­ER sprach mit der Lei­te­rin von ihr­la­bor.at, Dr. Gr­ei­ner, war­um nicht schnel­ler ge­tes­tet wird.

KU­RI­ER: Konn­ten Sie schon mit den Co­ro­na­tests be­gin­nen?

Dr. Ga­b­rie­le Gr­ei­ner: Wir ha­ben am Frei­tag ei­ne ers­te Eva­lu­ie­rung der Tests ma­chen kön­nen. Seit Mon­tag ha­ben wir die ers­ten 500 Tests ab­ge­ar­bei­tet.

Wie lan­ge dau­ern die Tests? Wir ga­ran­tie­ren Er­geb­nis­se in­ner­halb von 24 St­un­den und kön­nen pro Tag et­wa 800 Tests ab­ar­bei­ten.

Wie ver­läss­lich sind die?

Das sind ver­läss­li­che, se­riö­se PCR-Te­s­tun­gen von Ro­che. Das ist der­zeit die ein­zi­ge Fir­ma, die ei­nen zu­ge­las­se­nen Test für Hoch­durch­satz­ma­schi­nen hat. Lei­der be­kom­men wir nur ein Kon­tin­gent an Re­agens (Test­flüs­sig­keit, Anm.).

Ei­ne Stei­ge­rung ist Ih­rer­seits al­so gar nicht mög­lich? Nein, weil die Eng­stel­le ist das nur be­grenzt vor­han­de­ne Re­agens.

Ma­the­ma­ti­ker der TU Wi­en ha­ben vor­ge­schla­gen, dass man die Pro­ben poo­len kann, da­mit man schnel­ler und mehr Men­schen tes­ten kann. Ist das aus Ih­rer Sicht ver­nünf­tig?

Ja, sol­che Pool-Be­stim­mun­gen ha­ben wir auch an­ge­dacht, da könn­ten wir viel mehr tes­ten. Das funk­tio­niert so: man leert die Pro­ben von ei­ni­gen Per­so­nen zu­sam­men und tes­tet dann. Wenn das Er­geb­nis ne­ga­tiv ist, kann man sa­gen, dass al­le ne­ga­tiv sind, weil die ana­ly­ti­sche Sen­si­ti­vi­tät so hoch ist. Ist die Pool-Pro­be po­si­tiv,

muss man na­tür­lich je­den ein­zel­nen Pa­ti­en­ten in die­sem Pool nach­tes­ten.

Den­ken Sie, qua­li­ta­ti­ve An­ti­kör­per Tests wer­den bald ver­füg­bar sein?

Ja, wir ha­ben auf un­se­ren Ge­rä­ten be­reits Tests ap­pli­ziert, wir war­ten nur noch auf die Zu­las­sung, das wird vi­el­leicht zwei Wo­chen dau­ern.

Wenn ich An­ti­kör­per ha­be, bin ich dann im­mun ge­gen den Co­vid-19-Vi­rus?

Bei ent­spre­chen­der An­ti­kör­per­kon­stel­la­ti­on ha­ben Sie ei­ne Im­mu­ni­tät er­wor­ben. Das ist vor al­lem für Ärz­te wich­tig, die in Qua­ran­tä­ne sind und ih­re Or­di­na­tio­nen ja wie­der auf­ma­chen wol­len.

Sie sind ein pri­va­tes La­bor, kann ich ein­fach zu Ih­nen kom­men, um mich we­gen Co­ro­na tes­ten zu las­sen?

Nein, wir ma­chen in un­se­rer Or­di­na­ti­on kei­ne Ab­stri­che, weil die Ge­fahr ei­ner Kon­ta­mi­na­ti­on hoch ist. Wir tes­ten nur über­sand­te Pro­ben.

Ein Blick in die Zu­kunft: Wie könn­te das wei­ter­ge­hen?

Den­ken Sie, künf­tig wird an je­dem Flug­ha­fen und je­dem Grenz­über­gang ein Schnell­test durch­ge­führt?

Ich glau­be, dass in ab­seh­ba­rer Zeit so vie­le Men­schen in­fi­ziert sein wer­den, dass ei­ne Her­den­im­mu­ni­tät be­steht. Je mehr Leu­te nach ei­ner In­fek­ti­on wie­der ge­ne­sen sind, des­to ge­rin­ger ist die An­zahl der Neu­in­fek­tio­nen.

Her­den­im­mu­ni­tät heißt ja, 60 bis 70 Pro­zent der Be­völ­ke­rung müs­sen das ge­habt ha­ben. Das dau­ert doch sehr lang, oder?

Das glau­be ich nicht. Ich kann mir vor­stel­len, dass bei der Aus­brei­tungs­ge­schwin­dig­keit der Er­kran­kung das in ein paar Mo­na­ten der Fall sein könn­te.

Was den­ken Sie, wie wird das bei uns wei­ter­ge­hen?

Wenn wir nach Chi­na schau­en, se­hen wir, dass sich die Kur­ve an Neu­in­fek­tio­nen ab­ge­flacht hat. Wann das bei uns der Fall sein wird, und ob das ge­nau­so schnell sein wird, be­zweif­le ich, weil Chi­na im Kampf ge­gen das Vi­rus viel kon­se­quen­ter vor­ge­gan­gen ist. Es wird aber auch bei uns pas­sie­ren.

Im­mer öf­ter kommt von Po­li­ti­kern jetzt der Ruf nach flä­chen­de­cken­den Tests, ist das aus ih­rer Sicht sinn­voll?

Flä­chen­de­cken­de PCRTests hal­te ich nicht für sinn­voll. Wenn ich näm­lich heu­te bei ei­nem asym­pto­ma­ti­schen Pa­ti­en­ten ei­nen Test ma­che, und der ist ne­ga­tiv, heißt das nicht, dass er nicht in­fi­ziert ist. Der Test könn­te ja erst mor­gen po­si­tiv wer­den. Ich müss­te al­so al­le Qua­ran­tä­nePa­ti­en­ten täg­lich mit­tels PCR tes­ten. Wir tes­ten der­zeit vor al­lem je­ne, die Kon­takt mit ei­nem nach­ge­wie­se­nen Co­ro­na­Pa­ti­en­ten hat­ten, die in ei­nem Ri­si­ko­ge­biet wa­ren, und die Sym­pto­me zei­gen. An­ders ist das bei der An­ti­kör­per-Be­stim­mung, da ist ei­ne flä­chen­de­cken­de Te­s­tung sinn­voll.

Weil Re­agenz-Mit­tel feh­len, kann nicht schnel­ler ge­tes­tet wer­den

Dr. Gr­ei­ner von ihr­la­bor.at tes­tet nun auch auf Co­ro­na

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.