Odi­lo Glo­boc­nik aus Triest: „Hit­lers Ma­na­ger des To­des“

Jo­han­nes Sachs­leh­ner: Zwei Mil­lio­nen ham’ ma er­le­digt / Sty­ria-Ver­lag

Kurier Magazine - Die 8er Jahre - - ZUSAMMENBRUCH -

Odi­lo Glo­boc­nik, 1904 ge­bo­ren, wird für sei­ne Steig­bü­gel-Di­ens­te im März 1938 rasch be­lohnt. Im Mai 1938 er­nennt ihn Hit­ler zum „Gau­lei­ter“von Wi­en. Doch selbst Par­tei­ge­nos­sen kri­ti­sie­ren sei­ne Un­fä­hig­keit und sein bru­ta­les Vor­ge­hen ge­gen die jü­di­sche Be­völ­ke­rung. Als SS-Mann im heu­ti­gen Po­len hat er den Mas­sen­mord mit­zu­ver­ant­wor­ten. Im Mai 1945 wird er von bri­ti­schen Sol­da­ten fest­ge­nom­men, kurz dar­auf be­geht er Sui­zid.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.