Der Neu­ro­lo­ge

Dr. Ne­n­ad Mi­tro­vic, Neu­ro­lo­ge am LKH Vöck­la­bruck, ver­traut auf die Dif­fe­ren­zi­al­dia­gnos­tik.

Kurier Magazine - Herz - - GESUNDHEIT -

Wo­für ist der Neu­ro­lo­ge zu­stän­dig? Die Neu­ro­lo­gie be­fasst sich mit Er­kran­kun­gen des Ner­ven­sys­tems, mit Teil­be­rei­chen des Ge­hirns, des Rü­cken­marks so­wie mit Er­kran­kun­gen der Mus­keln und der pe­ri­phe­ren Ner­ven, die die Haut, den Kopf­be­reich, Ar­me, Bei­ne, die Mus­ku­la­tur und Or­ga­ne ver­sor­gen. Auch die Be­hand­lung von Stö­run­gen der Hirn­funk­tio­nen ge­hö­ren in den Be­reich. Hier gibt es Über­schnei­dun­gen mit der Psych­ia­trie, da auch Er­kran­kun­gen wie De­pres­sio­nen, Ang­stund/oder Zwangs­stö­run­gen etc. neu­ro­lo­gi­sche Grün­de ha­ben kön­nen.

Mit wel­chen Lum­ba­go-sym­pto­men soll­te man zum Neu­ro­lo­gen? Bei Rü­cken­schmer­zen, die in ein Bein aus­strah­len, wenn ein Taub­heits­ge­fühl oder Läh­mungs­er­schei­nun­gen auf­tre­ten oder wenn die Be­schwer­den in der Nacht stär­ker wer­den. Strah­len die Schmer­zen hin­ge­gen in die Be­rei­che des Ge­sä­ßes aus, deu­tet das eher auf or­tho­pä­di­sche Ur­sa­chen hin. Wie stellt der Neu­ro­lo­ge die Dia­gno­se? Die Ana­mne­se macht viel aus und na­tür­lich ei­ne ge­naue kör­per­li­che Un­ter­su­chung. Wenn das nicht ge­nügt, kön­nen ap­pa­ra­ti­ve Un­ter­su­chun­gen wie Kern­spin­to­mo­gra­fie, Com­pu­ter­to­mo­gra­fie, elek­tro­phy­sio­lo­gi­sche Un­ter­su­chun­gen und Ul­tra­schall hilf­reich sein.

Wel­che Be­hand­lungs­mög­lich­kei­ten ha­ben Sie bei der Dia­gno­se He­xen­schuss? Die Säu­len der The­ra­pie sind Auf­klä­rung, Rü­cken­schu­le und Be­we­gungs­the­ra­pie, phy­si­ka­li­sche und ma­nu­el­le The­ra­pie, Phar­ma­ko­the­ra­pie und na­tür­lich in­va­si­ve be­zie­hungs­wei­se ope­ra­ti­ve Ver­fah­ren. Bei wel­chen Be­schwer­den und Er­kran­kun­gen kann der Neu­ro­lo­ge hel­fen, bei wel­chen nicht? Die Stär­ke der Neu­ro­lo­gie ist die Dif­fe­ren­zi­al­dia­gnos­tik, denn nicht je­de Ra­di­ku­lo­pa­thie, al­so Rei­zung der Ner­ven­wur­zel, ent­steht durch ei­nen Band­schei­ben­vor­fall. Spe­zi­fi­sche Kreuz­schmer­zen wer­den durch klar de­fi­nier­te Ur­sa­chen aus­ge­löst und er­for­dern da­durch ei­ne spe­zi­fi­sche, zum Teil fach­über­grei­fen­de The­ra­pie.

www.voeck­la­bruck. salz­kam­mer­gut-kli­ni­kum.at

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.