Gang aufs Klo – was ist nor­mal?

Men­schen spre­chen nicht ger­ne dar­über, wie ihr Häuf­chen aus­sieht. Wo­her sol­len sie al­so wis­sen, was ein ge­sun­der Stuhl­gang ist? Ein kur­zer Über­blick.

Kurier Magazine - Magen-Darm - - Gute Fragen Magen- Darm -

Das Spek­trum des­sen, was als nor­mal gilt, ist re­la­tiv groß. Von we­gen nur braun: Stuhl kann ei­ne gan­ze Pa­let­te an Far­ben an­neh­men. Die meis­ten vor­über­ge­hen­den Ve­rän­de­run­gen las­sen sich auf die Nah­rung zu­rück­füh­ren. Bei wei­ßem, grau­em oder schwar­zem Stuhl soll­te man aber auf je­den Fall ei­nen Arzt oder ei­ne Ärz­tin auf­su­chen. Bleibt der Gang aufs Klo ei­nen Tag aus oder fin­det er mehr­mals täg­lich statt, ist das zu­nächst kein Grund zur Sor­ge. Al­le zwei Ta­ge ein ge­form­ter Stuhl bis zu drei ge­form­te Stüh­le pro Tag wird als nor­mal be­zeich­net. Und auch wenn sich mit der Zeit ei­ne Re­gel­mä­ßig­keit ein­ge­stellt hat, kann und darf es Ab­wei­chun­gen ge­ben. Prin­zi­pi­ell ist das al­les ab­hän­gig von der Qua­li­tät der Darm­flo­ra. Je­de Ve­rän­de­rung des Mi­kro­bi­oms – et­wa durch In­fek­te, Schmerz­mit­tel, ei­ne ob­strei­che Kost – führt auch zu ei­ner Ve­rän­de­rung der Stuhl­qua­li­tät. Wenn man über vier Wo­chen mehr als drei un­ge­form­te Stüh­le pro Tag hat, oder wenn lau­fend Blut im Stuhl ist, soll­te dies un­be­dingt ab­ge­klärt wer­den. Sel­bi­ges gilt auch für den Fall, dass der Stuhl re­gel­mä­ßig dünn, lang oder band­nu­del­ar­tig ist. Riecht das Aus­ge­schie­de­ne über Ta­ge hin­weg rich­tig fau­lig oder bei­ßend, kann das eben­falls ein In­diz für ei­ne Er­kran­kung sein.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.