EIN LE­BEN OH­NE GLUTEN

Zö­li­a­kie hat vie­le Ge­sich­ter – mit ein Grund, wes­halb die Dia­gno­se meist sehr spät fällt. Kennt man end­lich die Ur­sa­chen für die Be­schwer­den, bringt ei­ne Er­näh­rungs­um­stel­lung schnel­le Bes­se­rung.

Kurier Magazine - Magen-Darm - - Reizdarm Magen- Darm - VON MAGDALENA MEERGRAF UND THE­RE­SA GIRARDI

» Spricht man mit Me­di­zi­nern über Zö­li­a­kie, fällt oft das Schlag­wort „Eis­bergphä­no­men“. Das hat da­mit zu tun, dass nur die Spit­ze des Krank­heits­bilds aus dem Was­ser ragt und ein Groß­teil des Phä­no­mens zeit­le­bens un­be­merkt bleibt. „Man muss vor­aus­schi­cken, dass sich die Un­ver­träg­lich­keit ge­gen­über Gluten nicht im­mer äu­ßert“, be­stä­tigt Ha­rald Vo­gel­sang, Lei­ter der Spe­zi­al­am­bu­lanz für Zö­li­a­kie am AKH Wi­en. Schät­zun­gen zu­fol­ge lei­det ein Pro­zent al­ler Eu­ro­pä­er und Eu­ro­päe­rin­nen un­ter der In­to­le­ranz. „Un­se­re Dia­gno­se­zah­len lie­gen aber weit dar­un­ter. Und 60 Pro­zent al­ler Pa­ti­en­ten ha­ben zum »

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.