Aus­wir­kun­gen des Kopf­balls auf das Ge­hirn

… ris­kiert wo­mög­lich sei­ne Ge­sund­heit. Wie und in wel­cher Form Kopf bäl­le beim Fuß­ball scha­den, wird nun in ei­ner gro­ßen Stu­die un­ter­sucht.

Kurier Magazine - Magen-Darm - - Vorderseite - VON COR­DU­LA PUCH­WEIN

» Bei der Fuß­ball-wm sieht man ak­tu­ell ei­ne Men­ge hei­ßer Kopf­bal­lDu­el­le. Tol­le Ac­tion, aber nicht un­ge­fähr­lich. Wenn der Ball auf den Kopf prallt, ge­rät das im Ner­ven­was­ser schwim­men­de Ge­hirn ruck­ar­tig in Be­we­gung. Da­bei wer­den die lan­gen Fa­ser­ver­bin­dun­gen der Ner­ven­zel­len ge­staucht, ge­dehnt, ver­letzt. Bei ex­trem har­ten Stö­ßen wird das Ge­hirn so­gar ge­gen die knö­cher­ne In­nen­wand des Schä­dels ge­schleu­dert und kann Blu­tun­gen ver­ur­sa­chen. Der Neu­ro­lo­ge Claus Reins­ber­ger will nun wis­sen, ob und wie Kopf­bäl­le, die zwar kurz­fris­tig kei­ne Ge­hirn­er­schüt­te­rung nach sich zie­hen, den­noch lang­fris­tig das Ge­hirn schä­di­gen. Da­zu wer­den bis 2020 die Köp­fe von 50 Fuß­ball­pro­fis re­gel­mä­ßig im Kern­spin­to­mo­gra­fen durch­ge­checkt.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.