LOREN Zate­liers prä­sen­tie­ren die Vor­ent­wurfs­pla­nung

Mo­der­nes Lehr- und For­schungs­ge­bäu­de für Me­di­zi­ni­sche Fa­kul­tät Linz

Kurier Magazine - Oberösterreich - - Medizin -

Der Preis­ge­richts­ent­schei­dung im Ar­chi­tek­tur­wett­be­werb En­de 2015 folg­te das Ver­hand­lungs­ver­fah­ren und schließ­lich die Vor­ent­wurfs­pla­nung durch LORENZate­liers. Im Mit­tel­punkt der Be­mü­hun­gen steht das Ziel, den ho­hen An­for­de­run­gen an Leh­re und For­schung auch ar­chi­tek­to­nisch ge­recht zu wer­den.

In­spi­rie­ren­des Um­feld

Im Jahr 2018 soll am Med Cam­pus des Ke­p­ler Uni­ver­si­täts­kli­ni­kums mit dem Bau des neu­en Lehr- und For­schungs­ge­bäu­des be­gon­nen wer­den. Die zu­kün­ti­ge Hei­mat der Me­di­zi­ni­schen Fa­kul­tät der JKU wird ein Ort sein, an dem Men­schen in ei­nem in­spi­rie­ren­den Um­feld ar­bei­ten, for­schen und stu­die­ren kön­nen. Der Plan zeigt ei­ne Vi­si­on auf. Er schat ei­nen Raum, der Funk­tio­na­li­tät mit Kom­mu­ni­ka­ti­on und Ko­ope­ra­ti­on ver­bin­det. Es soll ein Lehr- und For­schungs­ge­bäu­de ent­ste­hen, in dem sich die Men­schen wohl­füh­len.

Zweck­mä­ßig und wirt­schat­lich

Die Ke­p­ler Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum GM­BH er­rich­tet als Bau­herr das Lehr- und For­schungs­ge­bäu­de. Die kauf­män­ni­sche Ge­schäts­füh­re­rin El­gin Dr­da ver­weist auf das en­ga­gier­te Be­mü­hen al­ler Be­tei­lig­ten: „Be­reits seit über zwei Jah­ren ar­bei­ten Ke­p­ler Uni­k­li­ni­kum und JKU in­ten­siv an der Ent­wick­lung ei­nes mo­der­nen und zu­k­unt­sori­en­tier­ten Ge­bäu­des auf Ba­sis der Grund­sät­ze von höchst­mög­li­cher Qua­li­tät, ge­bo­te­ner Zweck­mä­ßig­keit und ei­nem wirt­schat­li­chen Um­gang mit öf­ent­li­chen Mit­teln.“Der me­di­zi­ni­sche Ge­schäts­füh­rer des Ke­p­ler Uni­k­li­ni­kums Heinz Brock sieht ei­ne gro­ße Chan­ce in dem ge­plan­ten Ge­bäu­de: „Wir scha­fen ei­ne In­fra­struk­tur, die dem Ziel der För­de­rung von Spit­zen­me­di­zin am Stand­ort Linz ge­recht wird. Durch die Ein­bin­dung hier am Med Cam­pus kön­nen wir ei­ne idea­le Ver­knüp­fung von Ver­sor­gung, Leh­re und For­schung un­ter­stüt­zen.“

In en­ger Ab­stim­mung zwi­schen JKU und Ke­p­ler Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum wird be­reits seit über zwei Jah­ren in­ten­siv an der Ent­wick­lung ei­nes mo­der­nen und zu­k­unt­sori­en­tier­ten Kon­zep­tes für das Lehr- und For­schungs­ge­bäu­de der Me­di­zi­ni­schen Fa­kul­tät Linz ge­ar­bei­tet.

Zuk­unt­s­pro­jekt für Oberösterreich

Die vor­lie­gen­den Pla­nun­gen sind ei­ne ge­eig­ne­te Ba­sis, um in Oberösterreich ei­ne ein­zig­ar­ti­ge Lehr- und For­schungs­stät­te Lin­zer Prä­gung zu er­rich­ten, von der me­di­zi­ni­sche, me­di­zin­tech­ni­sche, aber auch öko­no­mi­sche Im­pul­se auf das ge­sam­te Bun­des­land aus­ge­hen. Das ins­ge­samt sehr breit auf­ge­stell­te Bil­dungs­an­ge­bot in Linz wird mit dem Me­di­zin­stu­di­um wei­ter auf­ge­wer­tet. Auch durch die ar­chi­tek­to­ni­sche Ver­bin­dung zum Ke­p­ler Uni­k­li­ni­kum sol­len idea­le Vor­aus­set­zun­gen für Stu­die­ren­de, Leh­ren­de und al­le Mit­ar­bei­ter/in­nen ge­scha­fen wer­den.

Baustart 2018, In­be­trieb­nah­me 2021

Das Cam­pus­ge­bäu­de (ca. 12.500 m2 Nutz­lä­che ex­klu­si­ve Fahr­zeug­ab­stell-lä­chen) wird in un­mit­tel­ba­rer Nä­he zum Ke­p­ler Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum – Stand­ort Med Cam­pus III. (bis­her AKH) er­rich­tet. Es soll mit dem Kli­ni­kum ver­bun­den wer­den und wird die vor­han­de­ne Tief­ga­ra­ge am Are­al über­bau­en. Der Neu­bau be­hei­ma­tet sämt­li­che Lehr- und For­schungs­lä­chen, Bü­ros, ei­ne Bi­b­lio­thek und ein Ca­fé. Nut­zer und Be­trei­ber des Cam­pus­ge­bäu­des ist die Jo­han­nes Ke­p­ler Uni­ver­si­tät Linz, Bau­her­rin ist die Ke­p­ler Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum GM­BH. 2018 ist Baustart, für 2021 plant man die In­be­trieb­nah­me.

Be­zahl­te Anzeige

©LorenzAte­liers

Der ge­plan­te Cam­pus­platz als Iden­tiika­ti­ons­ort für das Kli­nik­vier­tel

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.