Wie die Na­tur als The­ra­peut ein­ge­setzt wird

EDI­TO­RI­AL

Kurier Magazine - Zähne - - Medico Schon Gehört -

» Wenn ich vom Bü­ro nach Hau­se fah­re, kom­me ich an ei­ner Schu­le vor­bei, an der ich nur ganz lang­sam vor­bei­rol­le. Schuld dar­an ist die Neu­gier: Die Kin­der nut­zen den von der Stra­ße aus ein­seh­ba­ren Schul­hof zum Ur­ban Gar­de­ning. Vor zwei Jah­ren ha­be ich ge­se­hen, wie sie mit ih­ren Be­treu­ern all­mäh­lich Hoch­bee­te auf­ge­baut ha­ben. Und im ver­gan­ge­nen Som­mer ha­ben sie die ers­te Ern­te ein­ge­fah­ren. Es ist ein fried­li­ches und schö­nes Bild, wenn die Kin­der um die Bee­te ste­hen, ge­mein­sam an­pflan­zen, gie­ßen, ern­ten und da­bei la­chen. Um ei­nen Blick auf die­se Idyl­le zu er­ha­schen, neh­me ich im­mer recht­zei­tig den Fuß vom Gas.

GRÜN HIN­TER DEN OH­REN. Was mir nicht be­kannt war, ist, dass Gar­ten­ar­beit in Kran­ken­häu­sern, Be­hin­der­ten­ein­rich­tun­gen, Schu­len oder Kin­der­gär­ten als the­ra­peu­ti­sches In­stru­ment ein­ge­setzt wird. Dass sie bei Angst­stö­run­gen, De­pres­sio­nen, De­menz oder Ver­hal­tens­auf­fäl­lig­kei­ten un­ter­stüt­zend hel­fen kann. Auch dass durch das Schnei­den und Jä­ten die mo­to­ri­schen Fä­hig­kei­ten ver­bes­sert wer­den kön­nen, war mir neu. War­um die Na­tur so ei­nen Ef­fekt auf den Men­schen aus­übt und wie der ziel­ge­rich­te­te Um­gang mit Pflan­zen die kör­per­li­che und geis­ti­ge Ge­sund­heit ver­bes­sern kann, er­fah­ren Sie ab Sei­te 6.

Viel Spaß mit die­ser und al­len an­de­ren Ge­schich­ten wünscht Ih­nen An­ja Ge­re­vi­ni Res­sort­lei­te­rin

Ge­sund durch Gar­ten­ar­beit oder Hun­de? Ja, das geht. Im ak­tu­el­len Medico fin­den Sie die­se und wei­te­re in­ter­es­san­te Ge­schich­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.