Som­mer und Wei­ber

Kurier (Samstag) - - TITELSEITE -

Für kom­men­de Wo­che kün­digt sich ei­ne sta­bi­le Hoch­druck­la­ge an, die Son­nen­schein und so­gar spät­som­mer­li­ches Ba­de­wet­ter bringt, ganz oh­ne schweiß­trei­ben­de Hit­ze. Ein ech­ter Alt­wei... Halt! Heu­te heißt’s auf­pas­sen, was man sagt. We­he, es rutscht ei­nem im Gast­gar­ten „Fräu­lein“her­aus, wenn man das weib­li­che Ser­vier­per­so­nal ruft („Ser­vier­per­so­nal“ist üb­ri­gens auch un­kor­rekt). Con­chi­ta darf man auch nicht mehr sa­gen, Con­chi­to wis­sen wir noch nicht. Auf Ö1 sprach die Mo­de­ra­to­rin kürz­lich über ei­ne Kom­po­nis­tin und klag­te, das Wort „com­po­ser wird lei­der nicht ge­gen­dert im Eng­li­schen“. – Da rutscht uns jetzt kein Alt­wei­ber­som­mer her­aus, der we­gen der Spinn­we­ben so heißt, die an grau­es Frau­en­haar er­in­nern, bzw. we­gen der zwei­ten Ju­gend sei­ner Trä­ge­rin­nen. An­de­rer­seits: Wenn der Alt­wei­ber­som­mer so schön wird, wie an­ge­sagt, will man ihn wirk­lich durch ir­gend­ei­ne Wort­krea­ti­on wie Früh­se­nior_in­nen­vor­herbst o. Ä. ver­grau­len?

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.