Frau at­ta­ckier­te Po­li­zis­ten mit dem Re­gen­schirm

Kurier (Samstag) - - WIEN -

Pra­ter­stern. Ei­ne 69-jäh­ri­ge Frau hat am Don­ners­tag am Wie­ner Pra­ter­stern Pas­san­ten mit Piz­za und Crois­sants be­wor­fen, laut­stark be­schimpft so­wie mit ih­rem Re­gen­schirm Schlä­ge ge­gen­über den Vor­bei­ge­hen­den an­ge­deu­tet. Die alar­mier­te Po­li­zei wur­de mit dem Schirm über­haupt gleich atta­ckiert.

Als ein Po­li­zist das En­de des Re­gen­schirms er­fass­te, um ei­ne wei­te­re Ge­fähr­dung zu ver­mei­den, be­gann die 69Jäh­ri­ge aus dem Ob­dach­lo­sen­mi­lieu „laut­stark zu schrei­en und am Schirm zu zer­ren, bis die­ser schließ­lich brach“. Da die Frau ih­re Iden­ti­tät nicht preis­ge­ben woll­te, wur­de sie zur ei­ner Po­li­zei­in­spek­ti­on in der Nä­he ge­bracht. „Da­bei hielt sie sich im­mer wie­der an Ver­kehrs­zei­chen fest, ließ sich schließ­lich beim Über­que­ren der Pra­ter­stra­ße am Schutz­weg fal­len und blieb reg­los lie­gen“, teil­te die Po­li­zei mit.

Um die „An­wen­dung von Kör­per­kraft zu ver­mei­den“, wur­de ein wei­te­rer Strei­fen­wa­gen an­ge­for­dert und die Frau schließ­lich von fünf Be­am­ten von der Stra­ße ge­tra­gen. Die hin­zu­ge­zo­ge­ne Ret­tung stell­te kei­ner­lei Ge­sund­heits­be­ein­träch­ti­gun­gen fest, brach­te die Ru­mä­nin, da sie sich noch im­mer reg­los stell­te, in ein Kran­ken­haus. Sie wur­de an­ge­zeigt.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.