Ge­trenn­te Be­rei­che: Nicht al­le sind da­mit glück­lich

Kurier (Samstag) - - POLITIK -

Das Hin und Her in der Ge­setz­ge­bung ist es, was Ni­ko­laus Wei­din­ger auf­regt. „Ei­ne Zu­mu­tung für die Lo­kal­be­trei­ber“sei das, meint der Chef des gleich­na­mi­gen Kul­tCa­fés am Wie­ner Ler­chen­fel­der­gür­tel. Ein rauch­frei­es Lo­kal wä­re be­reits mehr­mals The­ma ge­we­sen, nach dem teu­ren Um­bau ak­tu­ell aber un­denk­bar, be­klagt Wei­din­ger.

Im Heu­er am Karls­platz ist man mit den ge­trenn­ten Be­rei­chen hin­ge­gen zu­frie­den. „Es ist für je­den was da­bei“, sagt Re­stau­rant­lei­ter Ma­xi­mi­li­an Ko­ban. Es sei das „gu­te Recht ei­nes je­den Un­ter­neh­mers, selbst dar­über zu ent­schei­den, ob in sei­nem Lo­kal ge­raucht wer­den darf“. Auch dem Per­so­nal wer­de im Heu­er die Wahl ge­las­sen, sagt Ko­ban.

Eric De­sch­mann vom Sa­voy in Wi­enMa­ria­hilf for­dert ein­heit­li­che Ge­set­ze

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.