War­nung vor Stark­re­gen

Laut ZAMG ist vor al­lem der Sü­den be­trof­fen. Über­schwem­mun­gen sind mög­lich.

Kurier (Samstag) - - TITELSEITE - VON CLAU­DIA KOGLBAUER

Wet­ter.

Für Ober­kärn­ten und Ost­ti­rol wer­den in den nächs­ten Ta­gen gro­ße Re­gen­men­gen er­war­tet.

Ein vie­ler­orts recht son­ni­ges Wet­ter un­d­mil­de Tem­pe­ra­tu­ren lie­ßen Na­tur­freun­de und Wan­de­rer am Na­tio­nal­fei­er­tag auf ih­re Kos­ten kom­men. Doch mit dem schö­nen Herbst­wet­ter dürf­te es vor­bei sein, die Wet­terex­per­ten pro­gnos­ti­zie­ren für die kom­men­den Ta­ge trü­be Aus­sich­ten: Die Zen­tral­an­stalt für Me­teo­ro­lo­gie und Geo­dy­na- mik (ZAMG) gab am Frei­tag so­gar ei­ne Stark­re­gen-War­nung für den Sü­den von Ös­ter­reich her­aus.

Schnee fällt heu­te, Sams­tag, im Sü­den ober­halb von 2200bis 2500Me­ter Hö­he, an der Al­pen­nord­sei­te kann es vor­über­ge­hend so­gar bis knapp un­ter 1000 Me­ter schnei­en. Dass der Win­ter ins Haus steht, zei­gen laut ÖAMTC die ers­ten Win­ter­sper­ren. Ab heu­te, Sams­tag, wer­den das Tim­mels­joch in Ti­rol, die Ver­bin­dung Ötz­talSüd­ti­ro­ler Pass­ei­er­tal und die Mal­ta Hoch­alm­stra­ße in Kärn­ten nicht mehr be­fahr­bar sein.

Be­son­ders in Ost­ti­rol und Ober­kärn­ten soll es laut ZAMG von Sams­tag bis Di­ens­tag ver­brei­tet 120 bis 180 Li­ter reg­nen. Ver­ein­zelt kön­nen es so­gar 250Li­ter pro Qua­drat­me­ter sein, vor al­lem an der Gren­ze zu Ita­li­en. Mu­ren und Über­schwem­mun­gen sind mög­lich.

Schuld dar­an ist ein Mit­tel­meer­tief, das von den Ba­lea­ren über Ita­li­en bis nach Kroa­ti­en und Slo­we­ni­en viel Re­gen bringt und von dem auch Ös­ter­reich be­trof­fen ist. „Mit die­sem Mit­tel­meer­tief stau­en sich an der Süd­sei­te der Al­pen Re­gen­wol­ken und hier kom­men sehr gro­ße Re­gen­men­gen zu­sam­men“, sag­te Chris­ti­an Pehsl von­derZAMG. ImSüd­wes­ten des Lan­des wer­de es in nur we­ni­gen Ta­gen so viel reg­nen wie sonst in ei­nem ge­sam­ten durch­schnitt­li­chen Ok­to­ber­mo­nat, sagt Pehsl. Die Ta­ges­höchst­wer­te wer­den heu­te, Sams­tag, bei ma­xi­mal 12 Grad Cel­si­us lie­gen.

Für Ernst­fall ge­rüs­tet

In Kärn­ten sind die 427 Feu­er­weh­ren des Lan­des je­den­falls für den Ernst­fall ge­rüs­tet, sagt Hel­mut Petschar vom Lan­des­feu­er­wehr­ver­band: „Nicht nur un­se­re 24.000 Leu­te, son­dern auch Sand­sä­cke ste­hen für den Be­darfs­fall pa­rat.“

Mit den Fol­gen des Sturm­tiefs „Sieg­lin­de“hat­te in­des die Feu­er­wehr Ma­ria En­zers­dorf (Be­zirk Möd­ling) vor dem Na­tio­nal­fei­er­tag zu kämp­fen: Nach den hef­ti­gen Wind­bö­en mel­de­ten Spa­zier­gän­ger na­he der Burg Liech­ten­stein, dass ein um­ge­knick­ter Baum auf ei­nen Spa­zier­weg zu stür­zen droh­te. Die Ein­satz­kräf­te konn­ten die Ge­fah­ren­stel­le ab­si­chern und den Baum ent­fer­nen – ver­letzt wur­de nie­mand.

Den Re­gen­schirm soll­te man da­bei ha­ben, Ex­per­ten pro­gnos­ti­zie­ren für die kom­men­den Ta­ge Stark­re­gen

In Ma­ria En­zers­dorf muss­te die Feu­er­wehr nach Sturm­bö­en ei­nen um­ge­knick­ten Baum ent­fer­nen

Flam­men lo­der­ten aus dem Haus, Ein­satz­kräf­te wur­den ver­letzt

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.