Da kann man oh­ne Reue zu­grei­fen

Su­per­food von den Wie­ner Ma­ro­ni­bra­tern

Kurier (Samstag) - - EXTRA -

In der Bun­des­haupt­stadt Wi­en bie­ten zur Ma­ro­ni­sai­son von 1. Ok­to­ber bis 30. April fast 200 Ma­ro­ni­bra­ter ih­re hei­ßen Köst­lich­kei­ten an. Ex­per­ten zu­fol­ge wer­den in die­ser Zeit rund ei­ne Mil­li­on Ki­lo­gramm der schmack­haf­ten und ka­lo­ri­en­rei­chen – je­doch fett­ar­men – Ma­ro­nen in ganz Wi­en auf den Öfen ge­bra­ten und ver­kauft.

Ne­ben Brat­kar­tof­feln und Kar­tof­fel­puf­fer wer­den vor al­lem die heiß be­gehr­ten Ma­ro­ni an­ge­bo­ten. Von den Ma­ro­ni­bra­tern wer­den die Edel­kas­ta­ni­en vor dem Bra­ten am Ma­ro­ni­o­fen sorg­fäl­tig aus­ge­wählt, sicht­bar ge­öff­ne­te Schnitt­stel­len und leicht von den Früch­ten ab­lös­ba­re Scha­len ga­ran­tie­ren für Qua­li­tät.

Su­per­food

Ma­ro­nen sind reich an Mi­ne­ral­stof­fen, mehr­fach un­ge­sät­tig­ten Fett­säu­ren so­wie Bal­last­stof­fen und wer­den auf­grund ih­rer Zu­sam­men­set­zung als voll­wer­ti­ges Nah­rungs­mit­tel ein­ge­stuft. In­fol­ge Koch­sal­z­ar­mut sind Ma­ro­ni sehr ge­eig­net bei Herz-, Kreis­lauf- und Nie­ren­er­kran­kun­gen.

Fast 200 Ma­ro­ni­bra­ter bie­ten nun ih­re hei­ßen Köst­lich­kei­ten an

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.