Wie Beth­le­hem ins Wohn­zim­mer kam

Franz von As­si­si hat­te die Idee, Jo­seph II dräng­te die Prunk­stü­cke aus der Kir­che ins Pri­va­te

Kurier (Samstag) - - LEBENSART - – HED­WIG DERKA

Oh­ne Ju­den, oh­ne Ara­ber, oh­ne Afri­ka­ner, oh­ne Flücht­lin­ge – ei­ne tris­te Holz­ba­ra­cke oh­ne In­nen­le­ben: So schaut die Krip­pe 2018 in den so­zia­len Me­di­en aus. In der Wie­ner Pe­ters­kir­che da­ge­gen ste­hen Hei­li­ge und Hir­ten al­ler Art dicht ge­drängt, tie­ri­sche Ge­sell­schaft in­klu­si­ve. Die Krip­pen­schau – Schwer­punkt Bur­gen­land – fin­det heu­er zum 61. Mal statt.

Krip­pen ha­ben im Ad­vent lan­ge Tra­di­ti­on. 1223 stell­te der Bet­tel­mönch Franz von As­si­si in ei­ner Höh­le in Greccio erst­mals das Weih­nachts­ge­sche­hen live nach. „Im Ba­rock ist die Krip­pe mit Fi­gu­ren von Ita­li­en über Ti­rol bei uns ge­lan­det“, sagt Il­se Of­ner von „Krip­pe Wi­en“. Weil Ma­ria The­re­sia die Prunk­stü­cke aber nicht in den Kir­chen ha- ben woll­te und Jo­seph II sie 1782 dort schließ­lich ganz ver­bot, über­sie­del­te das Je­sus­kind in den Pri­vat­be­reich.

„Ge­ne­rell er­lebt die Krip­pe ge­ra­de ei­ne Re­nais­sance“, sagt Eve­ly­ne Ho­da vom „Ver­ein von Krip­pen­freun­den Wi­en-NÖ“. Ob ori­en­ta­lisch, al­pen­län­disch oder frei nach Fan­ta­sie – tra­di­tio­nell ist er­laubt, was ge­fällt. Gren­zen setzt meist das Platz­an­ge­bot. Nicht je­der bringt da­heim le­bens­gro­ße Wachs­fi­gu­ren (sie­he St. Pe­ter) un­ter.

„Krip­pen­bau ist ei­ne tol­le Volks­kunst“, schwärmt Ho­da. „Die Tra­di­ti­on soll nicht ver­schwin­den“, be­tont Of­ner. Bei­de Wie­ner Ver­ei­ne bie­ten un­ter dem Jahr Krip­pen­bau­kur­se an. Hand­werk­li­ches Ge­schick ist we­ni­ger ge­fragt als kla­re Vor­stel­lun­gen. Die An­schaf­fung von Fi­gu­ren ist der ers­te Schritt. Schließ­lich sol­len die Hei­li­gen Drei Kö­ni­ge, wenn sie am 6. Jän­ner ih­re Ga­ben brin­gen, in die Krip­pe pas­sen.

Fa­mi­li­en-Auf­stel­lung im Ad­vent: Das Je­sus­kind wird erst am 24. De­zem­ber in die Krip­pe ge­legt

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.