Kurier (Samstag) : 2018-12-08

INTERVIEW : 99 : 11

INTERVIEW

Samstag 8. Dezember 2018 I Interview www.kurier.at 11 „Jeder Mensch hat unabhängig von der Herkunft das Recht auf einen sicheren Arbeitsplatz.“ Renommierter Konfliktforscher und Mediator am WIFI Linz gibt es am Donnerstag,13. Dezember um 18:30 im WIFI OÖ in Linz. Einen beachtenswerten Vortrag chologe ist seit über 50 Jahren in Friedensprozesse involviert und als Vermittler in Konflikten am Balkan, Nordirland und Sri Lanka aktiv. Vor dem Hintergrund langjähriger Erfahrungen entwickelte Prof. Glasl das Modell der neun Eskalationsstufen. Konflikte im privaten Umfeld lassen sich damit genauso analysieren wie Konflikte in Organisationen und Auseinandersetzungen zwischen Volksgruppen und Staaten. Als Autor gibt es von ihm mehrere Standardwerke zu Konfliktmanagement und Mediation. Er lehrte an Universitäten in den Niederlanden, der Schweiz, Deutschland, England, Finnland, Russland, Armenien, Südafrika, Georgien und Österreich. 2014 erhielt er den deutschen „SokratesMediationspreis“, 2015 den internationalen „WinWinno“und 2017 den „Life Achievement Award. WIFI-Vortrag mit Univ.-Prof. Glasl U niv. Prof. Dr. Dr. H. C. Friedrich Glasl beleuchtet im Bildungsinstitut „Die dämonisierte Zone im Konflikt“. Der studierte Politikwissenschaftler und Psy- Werbung Informationen und Anmeldung unter: wifi.at/ooe, [email protected] oder unter Tel. 05-7000-77. Der Vortrag dauert und kostet 29 €. rd. 2 Stunden

© PressReader. All rights reserved.