Bol­schoi-Bal­lett­aben­de

Bol­schoi Staats­bal­lett Belarus. Im Haus für Mo­zart Salz­burg und in der Wie­ner Stadt­hal­le F

Kurier (Samstag) - - WIEN -

Vnen Weih­nachts­fes­tes. Schnee­flöck­chen, Mäu­se und Sol­da­ten prä­sen­tie­ren in die­ser Meis­ter­leis­tung das tech­ni­sche Kön­nen des klas­si­schen Tan­zes, und durch die ho­he Pro­fes­sio­na­li­tät bie­tet das Gast­spiel zu­dem auch für den jun­gen Zu­schau­er ei­nen be­son­de­ren Reiz. Hier ver­bin­det sich das un­be­küm­mer­te Spiel des Mär­chens mit den Auf­trit­ten der hoch­ka­rä­ti­gen Stars aus der schier un­er­schöpf­li­chen Ta­l­ent­schmie­de. Die schil­lern­de Pracht vom Büh­nen­bild und die mit mehr als 1000 Swa­rov­ski-Kris­tal­len ver­zier­ten Ko­s­tü­me schaf­fen ei­ne or­ga­ni­sche Ein­heit, die die­ses vi­ta­le Meis­ter­werk vol­ler Ro­man­tik und Le­bens­freu­de ver­voll­stän­digt.

Wür­di­gung: Für die kul­tu­rel­len Er­run­gen­schaf­ten wur­de das Bol­schoi Staats­bal­lett Belarus von UNESCO aus­ge­zeich­net

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.