Ex-Spon­sor von Lau­da als Re­so­zia­li­sie­rungs­fall

Ma­na­ger in Fir­ma mit AK-Be­tei­li­gung Wirt­schaft von in­nen

Kurier (Samstag) - - WIRTSCHAFT - VON ANDREA HODOSCHEK

Micha­el S. hat­te es ge­schafft, so­gar Spar­meis­ter Ni­ki Lau­da ab­zu­kas­sie­ren. Der Grün­der der Mo­ney Ser­vice Group, der auch in Ös­ter­reich An­le­ger ab­ge­zockt hat­te und 2013 in Liech­ten­stein we­gen schwe­ren ge­werbs­mä­ßi­gen Be­trugs ver­ur­teilt wur­de, steht jetzt im Mit­tel­punkt ei­ner par­la­men­ta­ri­schen An­fra­ge der Ne­os an ÖVP-Jus­tiz­mi­nis­ter Jo­sef Mo­ser.

Heu­te jobbt der deut­sche Staats­bür­ger beim Vor­arl­ber­ger Un­ter­neh­men In­te­gra, das sich mit Per­so­nal­lea­sing und der In­te­grie­rung von Ar­beits­lo­sen be­schäf­tigt. Der ehe­ma­li­ge Chef ei­nes Schnee­ball­sys­tems, der An­le­ger um mehr als 30 Mil­lio­nen Eu­ro be­tro­gen ha­ben soll, hat es be­reits ins Management ge­schafft. Er ist Be­reichs­lei­ter für Per­so­na­len­wick­lung.

Das Un­ter­neh­men ist ge­mein­nüt­zig, größ­ter Ge­sell­schaf­ter ist mit 38,25 Pro­zent die Ar­bei­ter­kam­mer (AK) Vor­arl­berg. „Es stellt sich die Fra­ge, wel­ches Mo­tiv die AK hat, die­se Per­son in ih­rem Ein­fluss­be­reich un­ter­zu­brin­gen“, kri­ti­siert Ne­os-So­zi­al­spre­cher Ge­rald Loacker. In­te­gra be­trei­be mit Gel­dern des Ar­beits­markt­ser­vice AMS Pro­jek­te von meh­re­ren Mil­lio­nen Eu­ro jähr­lich. „War­um die ös­ter­rei­chi­schen Zwangs­bei­trags­zah­ler zur AK für die Re­so­zia­li­sie­rung ei­nes deut­schen Staats­bür­gers auf­kom­men, der in Liech­ten­stein und der Schweiz zu ei­ner mehr­jäh­ri­gen Haft­stra­fe ver­ur­teilt wor­den ist ... er­schließt sich nicht au­to­ma­tisch“, heißt es in der An­fra­ge.

Auf­fal­lend sei auch, meint Loacker, dass Micha­el S., der sich in­zwi­schen Mi­ka S. nennt, auf der Home­page von In­te­gra im Ge­gen­satz zu an­de­ren Be­reichs­lei­tern nicht mit Fo­to auf­scheint.

Man ha­be Micha­el S., der in der Haft in Feld­kirch Jus stu­dier­te, die Chan­ce auf Re­so­zia­li­sie­rung ge­ge­ben, er baue sein Le­ben neu auf und ha­be sich äu­ßerst po­si­tiv ent­wi­ckelt, ver­tei­digt In­te­graGe­schäfts­füh­rer Ste­fan Koch die Ent­schei­dung. Ihm sei die Bri­sanz be­wusst, „wir ha­ben die­sen un­kon­ven­tio­nel­len Schritt in­tern aus­führ­lich dis­ku­tiert“. Die AK ha­be da­mit nichts zu tun, da Micha­el S. nicht in der Ge­schäfts­füh­rung sei. Micha­el S. wer­de nach Kol­lek­tiv­ver­trag ent­lohnt.

Mit den Gel­dern der An­le­ger („Pri­vat­kun­den ab drei Mil­lio­nen Eu­ro Ver­mö­gen auf­wärts“, tön­te er da­mals) gönn­te sich der ehe­ma­li­ge Ver­mö­gens­be­ra­ter viel Lu­xus, von der Yacht bis zur Fi­nan­zie­rung des For­mel-1Renn­stalls Sau­ber. Lau­da trat im Pro­zess als Zeu­ge auf. Ihm blieb die Mo­ney Ser­vice Group als Kap­perlspon­sor 800.000 Eu­ro schul­dig, au­ßer­dem ver­lor Lau­da 500.000 Eu­ro mit An­la­ge­pro­duk­ten. Auch Ex-Ski­renn­läu­fer Micha­el Walch­ho­fer ver­lor Geld.

[email protected]­ri­er.at

Mit dem blau­en Kap­perl der Mo­ney Ser­vice Group von Micha­el S. hat­te Lau­da kein Glück

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.