Tech­nik-Ser­vice Hel­fer­li­ne ge­winnt Start-up-Be­werb

Kurier - - FUTUREZONE -

Aus­ge­zeich­net. Beim Grün­derWett­be­werb „Aus­tria’s Next Top Start-up“von A1 und fu­tu

re­zo­ne.at ging das jun­ge Team von Hel­fer­li­ne als Sie­ger vom Platz. Die Fir­ma bie­tet ei­nen Ser­vice an, der ra­sche und vor al­lem güns­ti­ge Ab­hil­fe bei Tech­nik­pro­ble­men ver­spricht. Um Kos­ten zu spa­ren, agiert das Start-up le­dig­lich als Ver­mitt­ler, das selbst­stän­di­ge Tech­nik­ex­per­ten an Kun­den wei­ter­lei­tet.

Der Preis für die Hil­fe ist mit 14 Eu­ro pro Vier­tel­stun­de an­ge­setzt, die An­fahrt zu Kun­den wird nicht ver­rech­net. Wenn das Pro­blem vor Ort nicht be­ho­ben wer­den kann, geht der Hel­fer leer aus. „Der­ar­ti­ge Tech­nik-Ser­vices ha­ben sich bis­her nie durch­ge­setzt, weil es für Kun­den zu teu­er und für Un­ter­neh­men mit An­ge­stell­ten zu un­ren­ta­bel war“, er­klärt Cle­mens Schmid­gru­ber, Grün­der und Ge­schäfts­füh­rer von Hel­fer­li­ne. Der­zeit ist der Ser- vice in Wi­en und Um­ge­bung ver­füg­bar, be­reits 30 Tech­ni­ker ste­hen als Hel­fer zur Ver­fü­gung. Sie wer­den von Hel­fer­li­ne auf ih­re Kom­pe­tenz über­prüft und müs­sen zu­dem über ei­nen gül­ti­gen Ge­wer­be­schein ver­fü­gen. Der Di­enst ist un­ter der Gra­tisNum­mer 0800 400470 so­wie über www.hel­fer­li­ne.at buch­bar.

Scheck und Fix­platz

Ne­ben ei­nem Scheck über 10.000 Eu­ro be­kommt Hel­fer­li­ne mit dem Sieg ein Bü­ro im A1 Star­t­up Cam­pus und ist zu­dem fix für den fu­ture­zo­ne Award 2016 no­mi­niert, der im No­vem­ber statt­fin­det.

„Durch un­se­re Zu­sam­men­ar­beit mit Start-ups kön­nen wir ei­nen ent­schei­den­den Bei­trag zu de­ren Ent­wick­lung leis­ten. Jun­ge Fir­men pro­fi­tie­ren von un­se­rem Netz­werk, un­se­rer In­fra­struk­tur und Ver­triebs­stär­ke“, sag­te A1-CEO Mar­ga­re­te Schram­böck.

A1-CEO Mar­ga­re­te Schram­böck (li.) und Clau­dia Zet­tel mit Hel­fer­li­ne

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.