On­line zah­len mit Ban­ko­mat­kar­te

On­line-han­del. im­mer mehr händ­ler bie­ten on­line-Be­zah­lung per Ban­ko­mat­kar­te und ma­e­s­tro se­cu­re Co­de: Ab­so­lut si­cher dank per­sön­li­cher Be­grü­ßung und Ein­mal-sms Co­de. hier die bes­ten tipps und al­le in­fos.

KURIER_DIGITAL FUTURE - - EDITORIAL - -MAR­TIN MÜHL

Die si­che­re Va­ri­an­te des bar­geld­lo­sen Be­zah­lens

Ent­schei­dend für den On­line-Ein­kauf mit der Ban­ko­mat­kar­te war die Ein­füh­rung des so­ge­nann­ten Ma­e­s­tro Se­cu­reCo­des. Das Re­gis­trie­rungs­pro­ze­de­re für die­sen kann von Bank zu Bank un­ter­schied­lich sein – ist die Ban­ko­mat­kar­te ein­mal an­ge­mel­det, wird beim Be­zahl­vor­gang im In­ter­net ei­ne SMS mit ei­nem ein­mal gül­ti­gen 6-stel­li­gen Se­cu­reCo­de auf die re­gis­trier­te Mo­bil­te­le­fon­num­mer ge­schickt. Zu­dem wird die per­sön­li­che Be­grü­ßung, die eben­falls bei der Re­gis­trie­rung fest­ge­legt wur­de, bei je­dem Ein­kauf im Mas­terCard-Se­cu­reCo­de-Be­zahl­fens­ter an­ge­zeigt. Die­se Be­grü­ßung dient als zu­sätz­li­ches Si­cher­heits­merk­mal. Erst wenn die­se kor­rekt ist, soll­te der über­mit­tel­te Se­cu­reCo­de ein­ge­ge­ben wer­den. Wenn dies nicht der Fall ist, den Be­zahl­vor­gang so­fort ab­bre­chen und Kon­takt mit der zu­stän­di­gen Bank auf­neh­men. Wenn die per­sön­li­che Be­grü­ßung oder die hin­ter­leg­te Mo­bil­te­le­fon­num­mer ge­än­dert wer­den soll, ist die Bank der rich­ti­ge An­sprech­part­ner –denn die­se An­ga­ben kön­nen na­tür­lich je­der­zeit ge­än­dert wer­den.

SO KLAPPT DIE ZAH­LUNG. Der Be­zahl­vor­gang selbst äh­nelt der On­line-Be­zah­lung mit ei­ner Kre­dit­kar­te. Ne­ben den bis­her an­ge­führ­ten Ab­fra­gen ist au­ßer­dem die Ein­ga­be des Ablauf­da­tums der Ban­ko­mat­kar­te, so­wie die der drei­stel­li­gen Kar­ten­prüf­num­mer auf der Rück­sei­te der Kar­te er­for­der­lich. Durch die Ein­ga­be die­ses Co­des wird der Zah­lungs­vor­gang be­stä­tigt und der Kauf ab­ge­schlos­sen. Der Händ­ler be­kommt nur die In­for­ma­ti­on, ob der Zah­lungs­vor­gang er­folg­reich war oder nicht. Kei­nes­falls sieht er die Da­ten aus dem Se­cu­reCo­de-Be­zahl­fens­ter. Bei mehr­fach fal­scher Se­cu­reCo­de-Ein­ga­be­wird­dieBan­ko­mat­kar­te­fürMa­e­s­tro Se­cu­reCo­de blo­ckiert. Die­se Blo­ckie­rung be­trifft aus­schließ­lich das Zah­len im In­ter­net und kei­ne an­de­ren Ban­ko­mat­kar­ten-Funk­tio­nen. Auch in die­sem Fall ist die ei­ge­ne Bank der rich­ti­ge An­sprech­part­ner um die Sper­re wie­der auf­zu­he­ben. Welt­weit ak­zep­tie­ren im­mer mehr Händ­ler Ma­e­s­tro als Zah­lungs­mit­tel in ih­ren On­line-Shops. Ein Hin­weis dar­auf ob mit ei­ner Ma­e­s­tro-Ban­ko­mat­kar­te on­line be­zahlt wer­den kann, ist das Ma­e­s­tro-Lo­go bzw. das Mas­terCard-Se­cu­reCo­de-Lo­go auf der Web­site des Händ­lers.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.