Das kann NFC

KURIER_DIGITAL FUTURE - - SOCIAL MEDIA -

NFC wird in Ös­ter­reich be­reits in meh­re­ren Be­rei­chen er­folg­reich ein­ge­setzt.

Ne­ar Field Com­mu­ni­ca­ti­on be­schreibt den kon­takt­lo­sen Da­ten­aus­tausch über ei­ne Funk­ver­bin­dung. Die klei­nen Chips wer­den nicht nur auf Ban­ko­mat­kar­ten ein­ge­setzt. Die ge­rin­gen Da­ten­men­gen eig­nen sich auch ide­al, um ge­spei­cher­te URLs zu öff­nen oder beim Ver­bin­den mit ei­ner Schnitt­stel­le Apps zu ak­ti­vie­ren. Die As­fi­nag nutzt die Tech­no­lo­gie, um schnel­les Feed­back über den Zu­stand der Sa­ni­tär­an­la­gen auf 45 Rast­stät­ten ein­zu­ho­len. An­onym und sim­pel kann so bei Be­darf in Echt­zeit re­agiert und kön­nen Stö­run­gen be­ho­ben wer­den. Im „Smart Ho­me“wird die Tech­no­lo­gie ein­ge­setzt, um aus dem Smart­pho­ne be­quem ei­ne Fern­steue­rung für sämt­li­che Ge­rä­te im Haus­halt zu ma­chen. Un­ter „Bio­hacking“ver­steht man NFC-fä­hi­ge Im­plan­ta­te un­ter der Haut, mit de­nen bei­spiels­wei­se Tür­schlös­ser ent­rie­gelt oder sim­ple Mecha­nis­men be­dient wer­den kön­nen. We­ni­ger fu­tu­ris­tisch sind NFC-Sti­cker, wel­che an Ac­ces­soires an­ge­bracht wer­den kön­nen, auch NFC-Tat­toos sind be­reits ge­plant.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.